Montag, 22. Januar 2018

27. Oktober 2017 08:45 Uhr

Untermeitingen

Bewegte Bilder zu Halloween

Bei der Herbstausstellung passen sich die Mitglieder des Kunstkreises Lechfeld dem Motto „Halloween“ an. Von Jürgen Schmidt

i

Das Thema der Herbstausstellung des Kunstkreises Lechfeld war nicht zu übersehen. Bereits im Eingangsbereich der Untermeitinger Grundschule stand ein ausgehöhlter und beleuchteter Kürbis, der die ankommenden Besucher gleich zur Thematik Halloween inspirierte. Die Vernissage fand in der Pausenhalle der Grundschule statt, bei der eine große Anzahl an Besuchern kam. Die Künstler präsentierten ihre Arbeiten – von Malerei über Fotografie, Metallbearbeitung und Aktionskunst. In dem geräumigen Ausstellungsraum ließen die Gäste sich von der Vielseitigkeit begeistern und auf sich wirken. In Gesprächen mit den Künstlern, die sich mehrheitlich auch mit ihrer Kleidung dem Motto angepasst haben, wurden Gedanken und Gefühle ausgetauscht. „Die Ästhetik einer gruseligen Atmosphäre spiegelt sich in dieser Ausstellung wieder“, schwärmte Stella Roseto vom Organisationsteam.

Zehn Mitglieder des Kunstkreises präsentieren ihre Werke

ANZEIGE

Gerne möchte der Kunstkreis seine Werke länger zeigen, aber das hapert an den Räumlichkeiten. Der Kunstkreis ist kein Verein, sondern ein Zusammenschluss von 36 Künstler aus der Region, von denen gerade Zehn hier ausstellen. Hinzu kommen noch Werke der Kunst AG unter der Leitung von Perdita Schrenk und Stephanie Stiber von der Grundschule, sowie dem Jugendzentrum mit Paula Koch und Stephan Jop. Stiber hat auch das Bild gemalt, aus der die zunächst im Einklang mit dem „Bewegten Bild“ verschmolzene semiprofessionelle Tänzerin Heidrun Glatz mit grandiosen Bewegungen entschlüpft. Die Französisch-Lehrerin kommt aus Zusmarshausen und tanzt im Dancecenter No1 im Glaspalast und im Kongress am Park in Augsburg.

Mit sehr eindrucksvollen Fotografien überzeugt Chiara Tane, die ihre Ideen mit eigenen handgefertigten Kopfschmuck, Accessoires und Kleidung erschafft. Die Bilder haben Qualität, sie werden vorher komponiert und später nicht mehr mit Bildbearbeitungsprogrammen bearbeitet. Der Zauberwald, der Waldgeist und die Baumriesen wurden mit dem magischen Pinsel von Perdita Schrenk teils realistisch, teil abstrakt in Szene gesetzt. Diese in allem gelungene Ausstellung erweckt die Vorfreude auf die nächste Veranstaltung.

Als Rahmenprogramm gab es unter anderem einen Vortrag von Karlheinz Bersch „Zur Geschichte von Halloween“. Das Wort Halloween stammt von „All Hallows Evening“ dem Abend vor Allerheiligen, dem 1. November eines jeden Jahres. Allerdings ist das ursprüngliche Fest, auf den der Halloween-Brauch zurückgeht, das keltische „Samhain“. Es wurde von den Kelten bereits im 5. Jahrhundert vor Christus, jeweils am 31. Oktober eines Jahres, dem keltischen Neujahrstag, gefeiert.

i

Mehr zum Thema

Mehr zum Thema
Ihr Wetter in Schwabmünchen
21.01.1821.01.1822.01.1823.01.18
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Schneeschauer
	                                            Wetter
	                                            Schneeregen
                                                Wetter
                                                bedeckt
Unwetter-3 C | 1 C
1 C | 3 C
2 C | 6 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Alle Infos zum Messenger-Dienst

Bauen + Wohnen

Tarifreform im Nahverkehr
Wie ist der neue Tarif für Sie?

Unternehmen aus der Region

Partnersuche