Montag, 20. November 2017

14. November 2017 20:01 Uhr

Schwabmünchen

Herzschwäche frühzeitig erkennen und behandeln

Dr. Anselm Sellier, Chefarzt der Kardiologie, spricht in Schwabmünchen über Herzinsuffizienz.

i

Dr. Anselm Sellier, Chefarzt der Kardiologie, spricht in Schwabmünchen über Herzinsuffizienz.
Foto: Matthias Baumgartner

Laut Deutscher Herzstiftung wurden 2015 rund 445000 Patienten mit einer Herzschwäche ins Krankenhaus eingeliefert. Dabei ist Herzschwäche eigentlich keine eigenständige Krankheit, sondern die Folge von anderen Herzerkrankungen. Dr. Anselm Sellier, Chefarzt der Kardiologie der Wertachkliniken, informiert über die Ursachen, die Symptome und die Folgen.

Was versteht man unter einer Herzschwäche und was sind die Ursachen?

ANZEIGE

Dr. Anselm Sellier: Ein geschwächtes Herz hat eine geringere Pumpkraft. Das heißt, es kann nicht mehr genügend Blut, und damit Sauerstoff und Nährstoffe, durch den Körper pumpen. Organe wie Leber und Nieren, aber auch Muskeln und nicht zuletzt das Gehirn werden nicht mehr ausreichend versorgt. Die Symptome sind deshalb meist Atemnot und eine geringere Leistungsfähigkeit sowie geschwollene Beine mit Knöchelödemen, also Wassereinlagerungen.

Ist das mit zunehmendem Alter nicht ganz normal?

Dr. Sellier: Nicht unbedingt. Und falls die Ursache eine Herzschwäche ist, beeinträchtigt sie nicht nur die Lebensqualität im Alltag, sondern kann auch lebensbedrohlich sein. Deshalb ist es so wichtig, die Symptome zu kennen und rechtzeitig zum Arzt zu gehen. Denn die Herzinsuffizienz kann medizinisch behandelt werden, und je früher ein schwaches Herz behandelt wird, desto größer sind die Chancen, die Lebensqualität zu erhalten und den ansonsten unter Umständen lebensbedrohlichen Verlauf der Krankheit zu verhindern.

Der Unterschied zwischen akuter und chronischer Herzschwäche

Wie entsteht eine Herzschwäche?

Dr. Sellier: Die Herzschwäche oder Herzinsuffizienz ist keine eigenständige Krankheit, sondern die Folge anderer Herzerkrankungen. Man spricht von der akuten Herzschwäche, wenn sie durch ein plötzliches Ereignis wie beispielsweise einen Herzinfarkt oder eine Lungenembolie auftritt. Im Gegensatz dazu entwickelt sich eine chronische Herzschwäche langsam, im Laufe von Monaten oder Jahren. Ursache ist meist eine koronare Herzkrankheit, bei der die Herzkranzgefäße das Herz selbst nicht mehr ausreichend mit Blut versorgen, sowie Bluthochdruck. Aber auch Herzrhythmusstörungen, Herzmuskelentzündungen und Herzklappenkrankheiten sind beispielsweise mögliche Ursachen.

Was kann man zur Vorsorge tun? Und welche Therapien gibt es?

Dr. Sellier: Im Vorfeld ist es sinnvoll, die Risikofaktoren so weit als möglich zu verringern. Dazu zählen beispielsweise der Nikotinverzicht, die gesunde Ernährung und eine regelmäßige Bewegung. Außerdem sollten Risikofaktoren wie Fettstoffwechselstörungen, Bluthochdruck und Zuckerkrankheit konsequent medizinisch therapiert werden. Eine bereits bestehende Herzinsuffizienz kann je nach Schweregrad medikamentös behandelt, das Herz mit Hilfe verschiedener Systeme unterstützt oder mit einem Herzschrittmacher therapiert werden. Um die richtige Behandlungsmethode zu wählen, ist es jedoch wichtig, zunächst durch gezielte Untersuchungen die genaue Ursache der Herzschwäche festzustellen. (SZ)

Der Vortrag findet am Mittwoch, 15. November, um 19.30 Uhr im Ferdinand-Wagner-Saal in Schwabmünchen, Fuggerstraße 20, statt. Der Eintritt ist frei.

i

Ihr Wetter in Schwabmünchen
20.11.1720.11.1721.11.1722.11.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Regen
	                                            Wetter
	                                            Regenschauer
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter2 C | 4 C
1 C | 8 C
-2 C | 11 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Alle Infos zum Messenger-Dienst

Bauen + Wohnen

Beilage: Ferien Journal

Unternehmen aus der Region

Partnersuche