Sonntag, 21. Dezember 2014

20. Mai 2012 10:36 Uhr

Champions League-Finale 2012

Pressestimmen zum "Drama dahoam"

Der FC Bayern München hat unverdient im eigenen Stadion verloren - darin sind sich die deutschen Medien einig. Die Pressestimmen.

i
Arjen Robben kann es nicht fassen: Der FC Bayern hat trotz zahlreicher Chancen das "Finale dahoam" gegen den FC Chelsea verloren.
Foto: afp

sueddeutsche.de: "Es gibt nicht viele Sportarten, in denen die deutlich schwächere Mannschaft gewinnen kann. Der Fußball aber gehört dazu. Und der FC Chelsea ist ein Meister in der Disziplin Siegestehlen. So deutlich darf das gesagt werden nach dem wohl einseitigsten Finale der Champions-League-Geschichte."

bild.de: "Bayern hatte die Hand schon am Pott, war total überlegen, Chancen ohne Ende. Doch im Elfmeterschießen dann doch noch das Aus gegen die destruktiven Anti-Fußballer von Chelsea."

ANZEIGE

FC Chelsea "destruktiv" und "defensiv"

Spiegel Online: "Aber obwohl sich die Mannschaft von Trainer Jupp Heynckes mehrere hochkarätige Torchancen erspielte, sprang nicht mehr heraus als ein Kopfball-Tor von Thomas Müller in der 83. Minute. Angesichts der quasi nicht vorhandenen Angriffsbemühungen hätte dieser Treffer eigentlich ausreichen müssen, aber Chelsea-Stürmer Didier Drogba münzte den einzigen Eckball der Engländer in den 1:1-Ausgleich um (88.)."

kicker.de: "Trotz großer Dominanz der Münchner gewann der defensive und oft destruktive FC Chelsea das Finale im Elfmeterschießen mit 4:3 und damit seinen ersten Titel in der Königsklasse. In einer einseitigen Partie scheiterten die Münchner an ihrer mangelnden Chancenverwertung, in der Verlängerung vom Punkt und letztlich unglücklich im Elfmeterschießen."

sport1.de: "Matchwinner für die Blues war Didier Drogba, der nach seinem Treffer zum 1:1 in der regulären Spielzeit auch den letzten Elfmeter verwandelte. (...) Ausgerechnet der in Spanien noch zum Matchwinner gewordene Schweinsteiger geriet diesmal zum Pechvogel, setzte den letzten Schuss an den rechten Innenpfosten."

"Der Traum ist zerplatzt"

sportschau.de: "Drama dahoam: Bayern Münchens großer Traum vom historischen Triumph im eigenen Stadion ist auf äußerst brutale Weise geplatzt. Trotz Riesenchancen im Überfluss unterlag der deutsche Fußball-Rekordmeister dem destruktiven englischen Pokalsieger FC Chelsea im Champions-League-Finale mit 3:4 im Elfmeterschießen."

focus.de: "Es ist vorbei! Der Traum der Bayern ist auf fürchterliche Weise am Samstagnacht zerplatzt."

faz.net: "Tieftraurig und tränenreich mussten die Bayern zusehen, wie nach ihrem 'Finale dahoam' die begehrteste Trophäe des Vereinsfußballs an die Gäste aus England ging. Während Chelsea die Champions League zum ersten Mal gewann, verpasste der FC Bayern die Chance, als erstes Team in der zwanzigjährigen Geschichte der Champions League den Titel im eigenen Stadion zu holen und zu feiern."

Lesen Sie hier auch die internationalen Pressestimmen. kos

i

Artikel kommentieren

Die neuesten Kommentare



 

Die Torschützenkönige der Bundesliga

Der Spielplan zum Herunterladen

Die Augsburger Viererkette