Mittwoch, 23. August 2017

02. August 2017 22:59 Uhr

FC Augsburg

4:0! FCA glänzt in Southampton

Eine eindrucksvolle Vorstellung hat der FC Augsburg in der Vorbereitung abgeliefert: Mit 4:0 bezwang man den FC Southampton aus der Premier League.

i

Gute Haltungsnoten verdiente sich nicht nur Alfred Finnbogason beim Sieg gegen Southampton
Foto: Christian Kolbert

Manch einer in Reihen des FC Augsburg dürfte sich an den eindrucksvollen Abend in Liverpool erinnert haben. Im Februar 2016 war das. Während damals nichts weniger als der Einzug ins Achtelfinale der Europa League lockte, befanden sich die Fußball-Profis aus Augsburg diesmal lediglich zu Testzwecken in einem engen, englischen Stadion. Die Begegnung mit dem FC Southampton im St. Mary's Stadium bildete den Höhepunkt einer sechstägigen Reise. Noch sind Ergebnisse nicht bedeutend, ein sehr gutes Gefühl dürfte dem FCA das überzeugende 4:0 (2:0) gegen Southampton aber vermitteln.

Trainer Manuel Baum erhoffte sich Erkenntnisse, auf welche Spieler er künftig bauen kann. Jeder Profi sollte nochmals eine Chance bekommen, sich zu zeigen. Daher beorderte Baum im ersten Test gegen Middlesbrough (1:2) eine andere Elf auf den Rasen als gegen Southampton. Im Tor stand der Schweizer Hitz, Neuzugang Giefer dürfte dagegen bei der Pflichtspielgeneralprobe am Sonntag gegen den PSV Eindhoven zum Einsatz kommen (15 Uhr). Aufs Rasengeviert führte die FCA-Mannschaft Baier. In Liverpool musste er einst verletzt zuschauen, diesmal ersetzte er als Kapitän den Niederländer Verhaegh, dessen Wechsel zum VfL Wolfsburg bevorsteht.

ANZEIGE

Beide Teams gingen engagiert zur Sache

Der FCA und Southampton befinden sich in der Endphase ihrer Vorbereitung, für beide Teams beginnt in eineinhalb Wochen die Pflichtspielsaison. Entsprechend engagiert traten die Mannschaften auf, gingen keinem Zweikampf aus dem Weg und legten ein beeindruckendes Anfangstempo an den Tag, das zu Fehlern und Torchancen führte.

Nach fünf Minuten verhinderte zunächst eine Hitz-Parade, dann der Pfosten eine englische Führung. Auf der anderen Seite strich ein abgefälschter Schuss von Linksverteidiger Max knapp am Pfosten vorbei (17.). Southampton agierte zielstrebiger und gedankenschneller, die Augsburger mussten sich an die Passgeschwindigkeit des englischen Erstligisten gewöhnen.

Als sie dies bewerkstelligt hatten, näherten sie sich vermehrt dem Tor der „Saints“ an. Schmid (28.) und Finnbogason (30.) verpassten einen Treffer, diesen holte der österreichische Neuzugang Gregoritsch nach. Er zeigte, wie schon im Testspiel gegen Tokio, seine Schussfähigkeiten und traf sehenswert aus rund 25 Metern (35.).

Das Raunen auf den rot bestuhlten Rängen nahm nochmals zu, als Gregoritsch wenig später per Kopfball das 2:0 nachlegte (39.). Der FCA hatte nicht in jeder Szene die Kontrolle, zeigte sich jedoch ungemein effektiv. Mitunter hatte er auch Glück, beispielsweise, als der Ball unmittelbar vor der Pause auf die Augsburger Latte ditschte.

Framberger gelang der letzte Treffer für den FC Augsburg

Unwirtlich begrüßte zunehmender Wind und Nieselregen die Teams zum zweiten Spielabschnitt. FCA-Trainer Baum ließ seine Formation zunächst unverändert. Augsburg überließ mit dem Vorteil einer komfortablen Führung den Gastgebern den Spielaufbau und wartete auf Umschaltmomente. Hitz parierte einen Schuss (53.), in der Folge drosselten die Teams ihr Spieltempo.

Baum veränderte erstmals sein Personal auf dem Rasen, was sich sogleich bemerkbar machte, als eine Freistoßflanke des eingewechselten Thommy seinen Teamkollegen Koo fand, der zum 3:0 einköpfte (67.). Die Partie war entschieden, erst recht als Framberger nach feiner Einzelleistung den 4:0-Endstand besorgte (82.).

FC Augsburg: Hitz - Framberger, Hinteregger (72. Janker), Danso (63. Kacar), Max - Baier - Schmid (63. Thommy), Koo (72. Leitner), Gregoritsch (72. Usami), Caiuby - Finnbogason (80. Richter)

i

Ein Artikel von
Johannes Graf

Augsburger Allgemeine
Ressort: Sport


FCA-Trainer
Ist Manuel Baum der Richtige?


Das ist der FC Augsburg

Der FC Augsburg geht aus einer Fusion zwischen dem BC Augsburg und des TSV Schwaben Augsburg im Jahr 1969 hervor. Anfangs spielte der FCA in der Bayernliga. 1973 stieg der FCA in die zweitklassige Regionalliga auf.

 

Es folgten die "goldenen Jahre" des FC Augsburg. Mit dem ehemaligen Weltstar Helmut Haller etablierte man sich in der Regionalliga und spielte kurzzeitig um den Aufstieg in die Erste Bundesliga mit. 1979 stieg man allerdings wieder in die Bayernliga ab. Bis 1983 folgten Ab- und Aufstiege, ehe man über Jahrzehnte hinweg in der Bayern Liga (später Regionalliga) verschwand.

 

Erst nach dem Einstieg des einstigen Unternehmers Walther Seinsch im Jahr 2000 ging es beim FC Augsburg wieder bergauf. 2006 stieg die Mannschaft in die Bundesliga auf, 2011 folgte der erstmalige Aufstieg in die Erste Bundesliga. In der Bundesligasaison 2014/15 erreichten die Augsburger sensationell den fünften Platz und qualifizierten sich so erstmals für die Europa League.

 

Vorstandsvorsitzender des FC Augsburg ist Klaus Hoffmann. Die Mannschaft wird trainiert von Manuel Baum. Geschäftsführer sind Peter Bircks und Stefan Reuter. Der FCA trägt seine Heimspiele in der  30.660 Personen fassenden WWK-Arena aus.

Der Spielplan des FC Augsburg 2017/16

Die Torschützenkönige der Bundesliga