Mittwoch, 20. September 2017

08. Januar 2017 15:55 Uhr

FC Augsburg

Einbrecher bestehlen FC Augsburg im Trainingslager

Für den FC Augsburg gab es am Wochenende eine böse Überraschung im Trainingslager. Diebe hatten Bälle, Fußballschuhe und Torwarthandschuhe gestohlen.

i

Manuel Baum, Trainer des FC Augsburg, (rechts) und Co-Trainer Alexander Frankenberger.
Foto: Klaus Rainer Krieger

Böse Überraschung für den FC Augsburg. Der Fußball-Bundesligist, der sein Trainingslager im spanischen Marbella aufgeschlagen hat, wurde von Dieben überrascht.

Als das Trainerteam und die Mannschaft am Samstagvormittag ihre Arbeit aufnehmen wollten, wurden sie ausgebremst. Einbrecher hatten den Container, in dem die Utensilien des FCA lagern, in der Nacht geknackt und Beute gemacht.

ANZEIGE

"50 Bälle, einige Fußballschuhe, Laufschuhe und Torwarthandschuhe waren weg", so Pressesprecher Dominik Schmitz. Die Trainingsanlage des FCA ist ungefähr drei Kilometer vom Hotel entfernt.

FC Augsburg: Wieder Training mit Bällen

Um die Geschehnisse kümmert sich derzeit die Agentur, die das Trainingslager für den FCA organisiert hat. Am Samstag trainierte die Mannschaft nur einmal, da ja am Nachmittag die Partie gegen Alkmaar auf dem Programm stand.

Am Sonntag konnte das Team wieder mit Bällen trainieren. Andere Bundesligisten, die ebenfalls in Marbella trainieren - wie Borussia Mönchengladbach oder der FSV Mainz - haben den Augsburgern mit Bällen ausgeholfen. Außerdem organisierte der FCA einen Fahrer, der von Augsburg Bälle nach Würzburg bringt.

Der Zweitligist Kickers Würzburg, der am Montag nach Marbella anreist, bringt die Spielgeräte dann mit nach Spanien. "Bis dahin müssen wir ein bisschen improvisieren. Wir können uns nur bei den anderen Fußball-Klubs bedanken, dass sie uns geholfen haben", so Schmitz. 

i

Ein Artikel von
Wolfgang Langner

Augsburger Allgemeine
Ressort: Sport


FCA-Trainer
Ist Manuel Baum der Richtige?


Das ist der FC Augsburg

Der FC Augsburg geht aus einer Fusion zwischen dem BC Augsburg und des TSV Schwaben Augsburg im Jahr 1969 hervor. Anfangs spielte der FCA in der Bayernliga. 1973 stieg der FCA in die zweitklassige Regionalliga auf.

 

Es folgten die "goldenen Jahre" des FC Augsburg. Mit dem ehemaligen Weltstar Helmut Haller etablierte man sich in der Regionalliga und spielte kurzzeitig um den Aufstieg in die Erste Bundesliga mit. 1979 stieg man allerdings wieder in die Bayernliga ab. Bis 1983 folgten Ab- und Aufstiege, ehe man über Jahrzehnte hinweg in der Bayern Liga (später Regionalliga) verschwand.

 

Erst nach dem Einstieg des einstigen Unternehmers Walther Seinsch im Jahr 2000 ging es beim FC Augsburg wieder bergauf. 2006 stieg die Mannschaft in die Bundesliga auf, 2011 folgte der erstmalige Aufstieg in die Erste Bundesliga. In der Bundesligasaison 2014/15 erreichten die Augsburger sensationell den fünften Platz und qualifizierten sich so erstmals für die Europa League.

 

Vorstandsvorsitzender des FC Augsburg ist Klaus Hoffmann. Die Mannschaft wird trainiert von Manuel Baum. Geschäftsführer sind Peter Bircks und Stefan Reuter. Der FCA trägt seine Heimspiele in der  30.660 Personen fassenden WWK-Arena aus.

Der Spielplan des FC Augsburg 2017/16

Die Torschützenkönige der Bundesliga