Donnerstag, 31. Juli 2014

02. Juli 2014 09:51 Uhr

FCA gegen Greuther Fürth

FCA-Fans diskutieren über Spiel "um Leben und Tod"

Das Kellerduell zwischen dem FC Augsburg und Greuther Fürth steht am Samstag an. Im Forum ist man sich einig: Der FCA muss alles geben und gewinnen, sonst war's das mit der 1. Liga

i
Sacha Mölders im Vorberietungsspiel gegen Greuther Fürth. Am Samstag wird es ernst. Für beide Mannschaften geht es bereits vor der Winterpause um den Klassenerhalt.
Foto: Fred Schöllhorn

Im bayerischen Kellerduell FC Augsburg gegen die SpVgg Greuther Fürth geht es bereits am 17. Spieltag um den Klassenerhalt. Denn die beiden schlechtesten Vereine der Ersten Liga treffen sich. Beide haben bislang erst mickrige acht Punkte gesammelt. Der Gewinner hat noch ein Fünkchen Hoffnung im Kampf gegen den Abstieg, der Verlierer hingegen kann sich auf die Zweite Liga vorbereiten.

Amsif: "Es geht um Leben und Tod"

FCA-Torwart Mohamed Amsif sagte kürzlich über das Spiel: "Es geht um Leben und Tod". In unserem Forum entbrannte eine Diskussion über das anstehende Spiel: Forummitglied Champion schreibt über die Aussage von Mo Amsif: "Mir gefällt dieses Zitat, da es den Ernst der Lage am besten Ausdruck verleiht. Jetzt gilt es nicht mehr auf Wehwehchen zu achten, jetzt muss jeder vollen Einsatz bringen!"

ANZEIGE

User offenundehrlich erhofft sich auch drei Punkte in Fürth: "Also das Dümmste wäre, wenn sich der FCA und Fürth mit Unentschieden trennen würden. Das nützt beiden Teams relativ wenig und wäre für beide Mannschaften ein weiterer großer Schritt zum Abstieg."

Fürth stärker als Augsburg?

User Slingshot sieht ein Remis nicht so negativ: "Augsburg kann sogar mit einem Unentschieden theoretisch besser leben als Fürth. Fürth allerdings macht gefühlt einen besseren Eindruck, hat aber auch (noch) mehr Druck als Augsburg, da vor heimischem Publikum."

Ebenso ist Depechie der Meinung, dass Fürth die stärkere Mannschaft haben könnte. Allerdings ist für ihn die Sache eigentlich schon gelaufen. Er geht davon aus, dass beide Teams absteigen: "Und sollte es so kommen, wovon ich ausgehe, dann aber auch völlig zu recht. Das sind einfach aktuell die zwei schlechtesten Mannschaften der Liga, wobei ich Fürth momentan sogar noch einen Tick stärker einschätzen würde, weshalb der FCA in Fürth große Probleme bekommen wird."

Forumsmitglied Catenaccio sieht für den FCA wenig Chancen. Für ihn haben die Vereinsverantwortlichen Fehler gemacht und wollen es nicht wahrhaben, statt dessen predige man noch immer:" Das Team entwickele sich noch." "Aber wahrscheinlich spricht man noch bis zum Ende der Saison davon, dass sich die Mannschaft erst noch finden muss. Finden wird sie sich dann auch. In der harten Realität von Liga 2." dvd

i

Artikel kommentieren

Die neuesten Kommentare

Das ist der FC Augsburg

Der FC Augsburg geht aus einer Fusion zwischen dem BC Augsburg und des TSV Schwaben Augsburg im Jahr 1969 hervor. Anfangs spielte der neugegründete FC Augsburg in der drittklassigen Bayernliga. 1973 stieg der FCA in die zweitklassige Regionalliga auf. Es folgten die "goldenen Jahre" des FC Augsburg. Mit dem ehemaligen Weltstar Helmut Haller etablierte man sich in der Regionalliga und spielte kurzzeitig um den Aufstieg in die Erste Bundesliga mit. 1979 stieg man allerdings wieder in die Bayernliga ab. Bis 1983 folgten Ab- und Aufstiege, ehe man über Jahrzehnte hinweg in der Bayern Liga (später Regionalliga) verschwand. Erst nach dem Einstieg des einstigen Unternehmers Walther Seinsch im Jahr 2000 ging es beim FC Augsburg wieder bergauf. 2006 stieg die Mannschaft in die Bundesliga auf, 2011 folgte der erstmalige Aufstieg in die Erste Bundesliga.

Präsident des FC Augsburg ist Walther Seinsch. Die Mannschaft wird trainiert von Markus Weinzierl. Geschäftsführer sind Peter Bircks und Stefan Reuter. Der FCA trägt seine Heimspiele in der  30.660 Personen fassenden SGL-Arena aus.

Wie schneidet der FC Augsburg ab?
Wo landet der FCA in der Saison 2014/15?

Fußball-Bundesliga: Liste der deutschen Meister

FC Bayern München (24 Meisterschafteten); 1. FC Nürnberg (9); Borussia Dortmund (8); FC Schalke 04 (7); Hamburger SV (6); VfB Stuttgart (5), Borussia Mönchengladbach (5); 1. FC Kaiserslautern (4); Werder Bremen (4);VfB Leipzig;(3); SpVgg Fürth (3); 1. FC Köln (3); Berliner TuFC Viktoria 1889 (2); Hertha BSC (2); Hannover 96 (2); Dresdner SC (2); Berliner TuFC Union 1892; Freiburger FC; FC Phönix Karlsruhe; Karlsruher FV; Holstein Kiel; Fortuna Düsseldorf; Rapid Wien; VfR Mannheim; Rot-Weiss Essen; Eintracht Frankfurt; TSV 1860 München; Eintracht Braunschweig; VfL Wolfsburg (je 1)

Die Torschützenkönige der Bundesliga

Der Kader des FC Augsburg

Die Augsburger Viererkette