Samstag, 22. Juli 2017

14. April 2017 14:22 Uhr

Kommentar

FCA gegen Köln: Die Spieler sind gefordert

Gegen Köln sind am Samstag die Spieler des FC Augsburg gefordert. Kann gegen die Rheinländer der erste Schritt zum Happy End gelingen?

i

Der FC Augsburg will am Samstag gegen Köln wieder jubeln.
Foto: Stefan Puchner/dpa

Viel Arbeit wartet am Ende der Saison auf FCA-Chef Klaus Hofmann. Egal, ob der FCA nun in der Bundesliga bleibt oder den bitteren Gang in die 2. Liga antreten muss. Nach dem 34. Spieltag muss die Arbeit von Trainer Manuel Baum genauso durchleuchtet werden wie die von Stefan Reuter und Stephan Schwarz, der sportlichen Leitung. Und man sollte Klaus Hofmann nicht unterschätzen: Seine Bestandsaufnahem wird mehr als kritisch sein.

Spieler des FC Augsburg sind gefordert

Aber zu allererst sind jetzt am Samstag die Spieler gefordert. Sie stehen auf dem Platz, nicht der Trainer, nicht der Manager. Sie müssen bis zum Schlusspfiff laufen, kämpfen und ackern. Martin Hinteregger ist einer, der diese Mentalität hat. Er ist einer, der die anderen mitreißen kann. Wenn er und seine Kollegen alles geben, wird auch das Publikum hinter ihnen stehen. Dann könnte gegen Köln der erste Schritt zum Happy End gelingen.

ANZEIGE

Lesen Sie auch:

Gelingt dem FCA gegen Köln der große Wurf?

i

Ein Artikel von
Robert Götz

Augsburger Allgemeine
Ressort: Sport


FCA-Trainer
Ist Manuel Baum der Richtige?


Das ist der FC Augsburg

Der FC Augsburg geht aus einer Fusion zwischen dem BC Augsburg und des TSV Schwaben Augsburg im Jahr 1969 hervor. Anfangs spielte der FCA in der Bayernliga. 1973 stieg der FCA in die zweitklassige Regionalliga auf.

 

Es folgten die "goldenen Jahre" des FC Augsburg. Mit dem ehemaligen Weltstar Helmut Haller etablierte man sich in der Regionalliga und spielte kurzzeitig um den Aufstieg in die Erste Bundesliga mit. 1979 stieg man allerdings wieder in die Bayernliga ab. Bis 1983 folgten Ab- und Aufstiege, ehe man über Jahrzehnte hinweg in der Bayern Liga (später Regionalliga) verschwand.

 

Erst nach dem Einstieg des einstigen Unternehmers Walther Seinsch im Jahr 2000 ging es beim FC Augsburg wieder bergauf. 2006 stieg die Mannschaft in die Bundesliga auf, 2011 folgte der erstmalige Aufstieg in die Erste Bundesliga. In der Bundesligasaison 2014/15 erreichten die Augsburger sensationell den fünften Platz und qualifizierten sich so erstmals für die Europa League.

 

Vorstandsvorsitzender des FC Augsburg ist Klaus Hoffmann. Die Mannschaft wird trainiert von Manuel Baum. Geschäftsführer sind Peter Bircks und Stefan Reuter. Der FCA trägt seine Heimspiele in der  30.660 Personen fassenden WWK-Arena aus.

Der Spielplan des FC Augsburg 2017/16

Die Torschützenkönige der Bundesliga