Samstag, 30. Juli 2016

15. Januar 2016 16:50 Uhr

FC Augsburg

Schlechte Karten für Fans? Über 5000 Anfragen für Liverpool-Tickets

Bis heute hatten Fans des FC Augsburg Zeit, sich um Karten für das Spiel beim FC Liverpool zu bewerben. Schon jetzt ist klar: Nicht jeder Anhänger wird ein Ticket erhalten.

i

Die Fans des FC Augsburg sorgten in der Gruppenphase der Europa League für ausgezeichnete Stimmung. Nach Liverpool können aber nur 2000 Fans den FCA begleiten.
Foto: Ed van de Pol

Rund 2000 Karten stehen dem FC Augsburg für das Europa-League-Spiel am 25. Februar in Liverpool zur Verfügung. Der FC Augsburg hat versucht, ein möglichst faires Verfahren zu finden, um das Kontingent unter den Fans zu verteilen.

Bis zum Freitag (15. Januar) konnten sich alle Mitglieder des FCA um eine der Karten bewerben. Nun ist klar, dass die Tickets nicht ausreichen, um sämtliche Anfragen zufriedenstellen zu können. Eine verbindliche Zahl können die Augsburger zwar noch nicht nennen, es ist aber klar, dass über 5000 Kartenwünsche beim FCA eingegangen sind.

ANZEIGE

Nicht alle Interessenten erhalten ein Ticket für Liverpool

Somit ist auch klar, dass viele Fans leer ausgehen werden. "Wir freuen uns natürlich sehr, dass uns derart viele Fans nach Liverpool begleiten möchten. Das macht uns stolz und zeigt, wie viel unseren Fans am FC Augsburg liegt", sagt Augsburgs Finanzchef Peter Bircks.

Wann die Karten letztlich verlost werden und die Gewinner benachrichtigt werden ist noch offen. Ab dem kommenden Dienstag (19. Januar) kann man sich allerdings bereits Tickets für das Hinspiel am 18. Februar kaufen. Vorkaufsrecht haben dabei Dauerkartenbesitzer und Vereinsmitglieder. Inhaber der Dauerkarte plus erhalten ihr Ticket automatisch. AZ

i

Schlagworte

Liverpool | Augsburg


Der Kader des FC Augsburg


Das ist der FC Augsburg

Der FC Augsburg geht aus einer Fusion zwischen dem BC Augsburg und des TSV Schwaben Augsburg im Jahr 1969 hervor. Anfangs spielte der FCA in der Bayernliga. 1973 stieg der FCA in die zweitklassige Regionalliga auf.

 

Es folgten die "goldenen Jahre" des FC Augsburg. Mit dem ehemaligen Weltstar Helmut Haller etablierte man sich in der Regionalliga und spielte kurzzeitig um den Aufstieg in die Erste Bundesliga mit. 1979 stieg man allerdings wieder in die Bayernliga ab. Bis 1983 folgten Ab- und Aufstiege, ehe man über Jahrzehnte hinweg in der Bayern Liga (später Regionalliga) verschwand.

 

Erst nach dem Einstieg des einstigen Unternehmers Walther Seinsch im Jahr 2000 ging es beim FC Augsburg wieder bergauf. 2006 stieg die Mannschaft in die Bundesliga auf, 2011 folgte der erstmalige Aufstieg in die Erste Bundesliga. In der Bundesligasaison 2014/15 erreichten die Augsburger sensationell den fünften Platz und qualifizierten sich so erstmals für die Europa League.

 

Vorstandsvorsitzender des FC Augsburg ist Klaus Hoffmann. Die Mannschaft wird trainiert von Dirk Schuster. Geschäftsführer sind Peter Bircks und Stefan Reuter. Der FCA trägt seine Heimspiele in der  30.660 Personen fassenden WWK-Arena aus.

Die Torschützenkönige der Bundesliga