Dienstag, 27. Juni 2017

21. Februar 2017 12:41 Uhr

FC Bayern

DFB stellt Verfahren gegen Ancelotti wegen Mittelfinger ein

Carlo Ancelotti muss keine Bestrafung für seinen ausgestreckten Mittelfinger befürchten. Der DFB stellte das Verfahren ein, Ancelotti zahlt aber trotzdem einen vierstelligen Betrag.

i

Carlo Ancelotti spendet nach seinem ausgetreckten Mittelfinger gegen die Berliner Hertha 5.000 Euro.
Foto: Christian Charisius, dpa

Nach dem Spiel am Samstag bei der Berliner Hertha streckte Ancelotti beim Gang in die Kabine den Berliner Fans den Mittelfinger entgegen. Als Begründung gab der Italiener später an, von den Anhängern bespuckt worden zu sein.

Der DFB nahm wegen des Vorfall ein Verfahren auf und forderte dabei unter anderem auch eine Stellungnahme von Ancelotti an. Nachdem der Coach des FC Bayern seine Sicht der Dinge geschildert hatte, stellte der DFB nun das Verfahren gegen ihn ein. "Carlo Ancelotti wird auf Grund seiner Geste jedoch eine Spende in Höhe von 5.000 Euro an die DFB-Stiftung leisten", heißt es in einer Stellungnahme der Münchner.

ANZEIGE

Bayern halten Ancelottis Reaktion für "nachvollziehbar"

Allerdings halte man "die menschliche Reaktion mit der Geste von Carlo Ancelotti auf die üble Spuckattacke für emotional nachvollziehbar", so die Bayern. Ob die Berliner für das Verhalten ihrer Fans bestraft werden, ist noch offen.

Auch sie mussten eine Stellungnahme abgeben, nachdem offenbar auch Schiedsrichter Patrick Ittrich bespuckt wurde und er auch möglicherweise von einem Offiziellen der Hertha beleidigt wurde. In Berlin ticken die Uhren noch anders

Die Berliner hatten lange Zeit gegen den FC Bayern geführt und erst in der sechsten Minute der Nachspielzeit den Ausgleich zum 1:1 kassiert. Daraufhin entlud sich der Zorn der Fans. AZ

i

Schlagworte

Carlo Ancelotti | DFB | Hertha BSC | Berlin

Das ist der FC Bayern

Der FC Bayern ist der erfolgreichste Fußballverein Deutschlands. Am 27. Februar 1900 wurde der Verein gegründet. Er geht aus der Fußballabteilung des MTV München hervor. Der FC Bayern gewann in seiner Geschichte bislang 26 Mal die deutsche Meisterschaft und 18 Mal den DFB-Pokal. Außerdem waren die Münchner in allen internationalen Wettbewerben erfolgreich. So gewann man fünf Mal die Champions League (ehemals: Pokal der Landesmeister), ein Mal den Pokal der Pokalsieger (1967) und den Uefa-Pokal (1996). In den Jahren 1976 und 2001 gewannen die Münchner den Weltpokal, 2013 die Fifa-Klub-Weltmeisterschaft.

Für den FC Bayern München spielten unter anderem: Franz Beckenbauer, Gerd Müller, Sepp Maier, Uli Hoeneß, Paul Breitner, Karl-Heinz Rummenigge, Klaus Augenthaler, Lothar Matthäus, Stefan Effenberg, Oliver Kahn, Mehmet Scholl und Michael Ballack.

Vorstandsvorsitzender des FC Bayern ist Karl-Heinz Rummenigge. Trainer der Mannschaft ist seit Juli 2016 Carlo Ancelotti.


Der Spielplan des FC Bayern 2016/17

Wer wird deutscher Meister 2016/17?
Wer wird deutscher Meister?

Die Rückennummern der Bayern-Stars

Die Torschützenkönige der Bundesliga