Newsticker
Corona-Zahlen: 10.810 Neuinfektionen und 294 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Obere Vorstadt: Der „Prachtboulevard“ ist eröffnet

Aichach

22.11.2019

Obere Vorstadt: Der „Prachtboulevard“ ist eröffnet

Die feierliche Eröffnung des letzten Abschnitts der Baustelle war der Höhepunkt der Eröffnungsfeier. Seit gestern Nachmittag ist die Augsburger Straße wieder frei befahrbar.
4 Bilder
Die feierliche Eröffnung des letzten Abschnitts der Baustelle war der Höhepunkt der Eröffnungsfeier. Seit gestern Nachmittag ist die Augsburger Straße wieder frei befahrbar.
Foto: Gerlinde Drexler

Plus Nach neun Monaten Bauzeit ist die Obere Vorstadt wieder befahrbar. Die Eröffnung feierte die Stadt mit Anwohnern, Firmen und Behördenvertretern.

Seit gestern Nachmittag rollt der Verkehr wieder auf der Augsburger Straße in Aichach. „Die wohl größte Tiefbaumaßnahme der Innenstadt ist erfolgreich beendet“, sagte Bürgermeister Klaus Habermann bei der Eröffnung. Rund 6,8 Millionen Euro kostete die Maßnahme, bei der innerhalb von rund neun Monaten die Obere Vorstadt umgestaltet und neu gestaltet worden war. Angesichts dieses Kraftaktes sei Demut angesagt, fand Habermann. Von allen Rednern gab es viel Lob für den reibungslosen Ablauf und die gute Zusammenarbeit – auch mit den Anliegern. (siehe auch: Kommentar)

Aichach: Bürgermeister zollte Bauarbeitern Respekt

„Größten Respekt“ zollte der Bürgermeister allen Bauarbeitern, die unter Hochdruck Schwerstarbeit verrichteten, um den „absolut sportlichen Bauzeitenplan“ einhalten zu können. „Einfach großartig, wie alle hingeklotzt haben“, sagte Habermann. Eine so souverän gemanagte Großbaumaßnahme habe er in seinen knapp 24 Jahren als Bürgermeister noch nie erlebt. Ein Lob, das bei der Eröffnung immer wieder zu hören war.

Eine relativ lange Planungs- und Gestaltungsphase habe in eine sehr schnelle Umsetzung und Realisierung gemündet, sagte Regierungspräsident Erwin Lohner. Stefan Scheckinger vom Staatlichen Bauamt Augsburg ging darauf ein, dass die Gestaltung einer Ortsdurchfahrt nicht so einfach umzusetzen sei: „Es ist sehr viel Abstimmungsbedarf nötig.“ So gut wie in Aichach klappe das selten, lobte er. Er bedankte sich für die partnerschaftliche Zusammenarbeit.

Schwierig konnte sich Landrat Klaus Metzger vorstellen, einen Kompromiss zu finden, zwischen dem, was die Anwohner fordern, und dem, was die Mehrheit sich wünscht. Sondersitzungen des Stadtrats waren dazu ebenso notwendig wie kurzfristig anberaumte Treffen, bei denen noch Änderungen beschlossen wurden. „Alle Beteiligten haben einen guten Job gemacht“, fasste der Landrat zusammen. Er gratulierte zu dem Mut und der Entschlossenheit, diesen „Prachtboulevard“ zu realisieren. Gerade im Hinblick auf die Landesausstellung im kommenden Jahr sei Aichach das Aushängeschild, sagte der Landrat. Die Ausstellung werde für die Stadt ein großer Gewinn sein, war er überzeugt.

Obere Vorstadt: Habermann grübelte, ob und wie alles klappt

Es habe sich ausgezahlt, möglichst alle mitzunehmen, sagte Bürgermeister Habermann. Drei Bürgerwerkstätten und zwei Baustellenfeste, eine absolut transparente Begleitung der Megabaumaßnahme in Presse, Internet und vor Ort durch Bautafeln, sowie die ständige Präsenz von Bauleiter, Planer und Stadtverwaltung vor Ort seien mit ein Schlüssel des Erfolgs, war er sicher. Trotz zum Teil heftiger Debatten habe auch der Stadtrat am Ende das Projekt mitgetragen. Habermann gab zu, dass es Momente gab, wo er nachts grübelte, ob und wie das alles hinzukriegen sei.

Ein bisschen Erleichterung klang durch, als er sagte: „Es hat geklappt und die viele Mühe, das viele Grübeln hat sich am Ende doch gelohnt.“ 4,8 Millionen Euro betrugen die Baukosten für die Straße, die mit jeweils rund einer Million Euro vom Freistaat, dem Bauamt und der Städtebauförderung bezuschusst wurden. Weitere zwei Millionen Euro kostete die Erneuerung von Kanal und Wasserleitungen.

Habermann hoffte, damit ein deutliches Zeichen in Richtung innovativer Stadtentwicklung setzen zu können. Ebenso, dass die Investition in Zukunft Früchte tragen und auch als Referenz für die weiteren Schritte in der Unteren Vorstadt wirken werde.

Lesen Sie auch: Aichachs Obere Vorstadt ist gut gelungen

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren