Newsticker
Kassenärzte erwarten Aufhebung der Impf-Priorisierungen im Mai

Jugendfußball

21.11.2019

Nachwuchs jubelt schon

Die E2 der SG Hollenbach/Inchenhofen/Oberbernbach, betreut vom Trainergespann Timo Wagner und Florian Engl sicherte sich durch einen Sieg im letzten Spiel der Herbstrunde den Meistertitel in ihrer Gruppe.
3 Bilder
Die E2 der SG Hollenbach/Inchenhofen/Oberbernbach, betreut vom Trainergespann Timo Wagner und Florian Engl sicherte sich durch einen Sieg im letzten Spiel der Herbstrunde den Meistertitel in ihrer Gruppe.
Foto: Ingrid Baumgartner

Gleich mehrere Teams sichern sich Platz eins. A-Junioren des BC Aichach peilen Aufstieg in Kreisliga an

BC Aichach

Die U19 sicherte sich mit einem 3:1-Sieg bei der SG Sielenbach/Adelzhausen vorzeitig den Sieg in der Gruppe 1 und die damit verbundene Chance, den Aufstieg in die Kreisliga Augsburg im Frühjahr in Angriff zu nehmen. Trotz einiger kranker und verletzter Spieler war der BCA von Beginn an überlegen. Nur die Chancenverwertung passte nicht, zu viele Möglichkeiten wurden zu leicht vergeben. Am Ende stand dennoch ein souveräner Erfolg, der Anschlusstreffer fiel per Elfmeter in der Nachspielzeit. Die Aichacher Torschützen waren Eren Akin und Can Rachid (2).

Eine 2:5-Klatsche kassierte die D1 beim Schlusslicht Kissinger SC. Kämpferisch und spielerisch ließ die Elf laut Trainer Uli Götz alles vermissen, was man im Kampf um den Klassenerhalt haben muss. Die Aichacher Tore erzielten Tobias Göttler und Emilio Fäser.

Eine kämpferische Top-Leistung zeigte dagegen die C1 in der Kreisliga beim ersten Saisonsieg. Mit 1:0 bezwang man durchaus verdient den TSV Schwabmünchen. In einer kampfbetonten Partie gegen einen körperlich hoch überlegenen Gegner zeigte die Aichacher Truppe, dass sie im Kampf um den Klassenerhalt noch nicht aufgegeben hat. Besonders die Defensive um den überragenden Simon Mayr sowie die beiden Stürmer Julian Braunmüller und Fabian Hauke sowie der sichere Torhüter Marius Sträube verdienten sich Bestnoten. Den goldenen Treffer markierte Braunmüller zwölf Minuten vor dem Ende. (AN)

TSV Kühbach

Einen 7:0-Erfolg fuhr die U19 gegen die SG Steingriff/Mühlried ein. Von der ersten Minute an dominierte die Heimelf das Spiel und kam bereits in der ersten Halbzeit zu zahlreichen guten Möglichkeiten. In der 15. Minute fiel das erste Tor durch Simon Geisler, der ein Zuspiel von Luca Korber verwertete. Niclas Mederer schloss einen Alleingang zum 2:0 ab. Kurz nach dem Wechsel schwächten sich die Gäste selbst. Nach einem taktischen Foul an Ludwig Lechner beging Gästespieler Ernes Asanovski eine Tätlichkeit und sah Rot. Weitere Treffer folgten. Ein Eigentor in der 55. Minute, Kilian Haberl mit dem 4:0 und Matthias Oberhauser mit dem 5:0 trugen sich in die Torschützenliste ein. Die letzten Tore erzielte der eingewechselte und lange Zeit verletzte Fabian Wagner. Die Gäste kassierten zwei Minuten vor dem Ende auch noch den zweiten Platzverweis. Dieter Bauer sah die Ampelkarte.

Einen verdienten Auswärtserfolg landete die Kühbacher B-Jugend beim SV Hammerschmiede. Nach verhaltenem Beginn und etlichen Chancen für die Gastgeber ging es in die Pause. In der zweiten Halbzeit besannen sich die Kühbacher auf ihre Stärken und drückten die Gastgeber in die eigene Hälfte. Fehlerfrei stand die Kühbacher Abwehr um Torwart Quirin Thumm. Torschützen beim 3:0-Erfolg waren Johannes Hofmann (2) und Korbinian Himmer.

Durch einen 6:0-Sieg beim direkten Konkurrenten SC Mühlried sicherte sich die E2 die Meisterschaft. (möd-)

Tore Niklas Schmidt (2) Matti Schäkel (2), Maxi Rau (2)

TSV Rehling

Die U13 des TSV Rehling verlor mit 0:2 gegen den SC Biberbach. Die Gäste zeigten sich etwas stärker und entführten die Punkte aus Rehling. (at)

F2-Jugend TSV – BC Aichach 3:7

Tore Henrik Mann (2) und Felix Schmidberger

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren