i
Bild: Klaus Biella
Bild: Klaus Biella

Jeffrey Backus tritt im Untermeitinger Four Corners auf.

Untermeitingen
24.01.2018

Er trägt einen berühmten Namen

Von Uwe Bolten

Mit Jeffrey Backus betritt ein weit gereister Künstler die Bühne der Untermeitinger Four Corners Music Hall. Bei dem Sohn einer Schlager-Legende sucht man ein festes Programm vergeblich

Seine Mutter war Tänzerin, sein Vater ist ein bekannter Musiker. Er selbst war also ständig von Musik umgeben, verschiedene Stilrichtungen berührten ihn, sein Herz gehört jedoch der Country-Music. Jeffrey Backus entschied sich sogar für knapp zehn Jahre nach Nashville zu gehen, um als Singer und Songwriter in der Metropole der Country-Music zu leben und zu arbeiten. Seit einigen Jahren ist er wieder zurück und hat sich erfolgreich in die Herzen der deutschen Country-Fans gesungen und gespielt.

Auf vielen Events und Festivals im Ausland und quer durch die Republik ist er ein gefragter Künstler. Das Publikum honoriert seine offene, freundliche Art gepaart mit hoher Musikalität. Für seinen Erfolg spielt sein Vater Gus Backus, der durch Lieder wie „Da sprach der alte Häuptling der Indianer, „Sauerkraut-Polka“, „Bohnen in die Ohren“ und „Brauner Bär und weiße Taube“ bekannt wurde, eher eine untergeordnete Rolle.

Einer der Höhepunkte von Jeffrey Backus war der Sieg in der Kategorie Solo-Künstler beim Internationalen Country Music Award 2013 in Pullman City/Eging. Durch die Mitarbeit am Album „Hör doch auf Dein Herz“ seines Vaters Gus Backus trat er 2014 neben seinem ersten Album „Different Stages“ aus dem Jahr 2004 wieder mehr in den Vordergrund. Im Februar 2015 brachte er seine neueste CD „Beer, and Other Influences“ heraus. Diese wurde bereits im April vergoldet.

Das Konzert im Untermeitinger Four Corners am Samstag, 3. Februar, um 20.30 Uhr wird für die Besucher sehr lebendig. „Wer mich schon mal auf der Bühne erlebt hat, weiß, dass ich sehr spontan bin und immer versuche, auf das Publikum einzugehen. Daher habe ich auch keine Setliste. Aber auf jeden Fall wird es authentische, ehrliche und handgemachte Country Music sein, ohne irgendwelche technischen Hilfsmittel“, sagte Jeffrey Backus im Gespräch mit unserer Zeitung. Mit von der Partie ist sein Cajonisten Nick Nolte. „Falls noch andere meiner Bekannten anwesend sind, kann es gut sein, dass die auch mit auf die Bühne kommen“, fügte er erwartungsfroh hinzu.

Weitere Infos und Karten gibt es im Internet unter www.fourcorners.de oder unter Telefon 08232/904841.

Facebook Whatsapp Twitter Mail