Politik
bildungspr%c3%a4mie.jpg
Bildung

Exklusiv Verschwendet das Bildungsministerium Geld?

Im Untersuchungsausschuss war auch über Aufnahmen vom Tatort an der Gedächtniskirche gesprochen worden, auf denen angeblich Bilal B.A. zu sehen sein soll. Foto: Bernd von Jutrczenka
Weihnachtsmarkt-Attentat

Opposition vermutet Vertuschung hinter Abschiebung von Amris Freund

Bilal B.A. war ein Vertrauter des Weihnachtsmarkt-Attentäters Amri und traf sich am Vorabend des Anschlags mit ihm. Warum wollten die Deutschen ihn loswerden?

CDU-Bundesparteitag
Brüssel

Plakataktion gegen Juncker: Weber distanziert sich von Orbán

Ungarns Premier Viktor Orbán hat alle Appelle, die umstrittene Plakat-Kampagne gegen Kommissionspräsident Juncker zu stoppen, zurückgewiesen.

Copy%20of%20Demo%20der%20Dietenbach-Gegner%20auf%20dem%20Platz%20der%20Alten%20Synagoge%20am%2016.%20Februar%202019%20(Foto%20-%20Steve%20Przybilla)%20(3).tif
Neubaugebiet "Dietenbach"

Freiburg streitet: Wo liegt Grenze des Stadt-Wachstums?

Freiburg gilt als Öko-Stadt. Nun soll ein Neubaugebiet für 15.000 Menschen entstehen. Die Bürger gehen auf die Barrikaden.

Zwei US-Soldaten schauen von ihrer Basis in Syrien zur türkischen Grenze hinüber. Foto: Susannah George/AP
Syrien

USA wollen nun doch 200 Soldaten in Syrien lassen

Trumps Ankündigung, alle US-Soldaten aus Syrien abziehen zu wollen, sorgte für große Irritationen. Nun rudert die US-Regierung plötzlich zurück.

Copy%20of%20dpa_5F9CA800AE2822AE.tif
EU-Außengrenzen

Gibt es für die EU nur noch Grenzschutz light?

Während der Flüchtlingskrise waren sich alle einig: Die EU-Außengrenzen müssen abgeschirmt werden. Warum einige Länder davon heute nichts mehr wissen wollen.

Copy%20of%20orban.tif
CSU

Schon wieder ein Eklat: Der Fluch der Freundschaft mit Orbán

Wieder sorgt der ungarische Regierungschef Orbán für einen Eklat. Inzwischen rückt selbst die CSU von dem Provokateur ab – zumindest ein bisschen.

ARD-Deutschlandtrend

Umfrage: Unterschiede zwischen SPD und CDU nehmen zu

Neue Umfrage: 74 Prozent der Deutschen geben im "ARD-Deutschlandtrend" an, sie würden größere Unterschiede zwischen SPD und CDU feststellen.

Paragraf 219a regelt, wie Ärzte über Abtreibungen informieren dürfen. Foto: Jens Büttner
Schwangerschaftsabbruch

Bundestag beschließt Reform des Werbeverbots für Abtreibungen

Ärzte dürfen künftig darüber informieren, dass sie Abtreibungen anbieten. Kritikern geht die neue Regelung nicht weit genug.

dpa_5F98DE007848250F.jpg
Interview

FDP-Politiker Lambsdorff: "EVP muss Orbáns Partei rauswerfen"

Exklusiv Ungarns Präsident Viktor Orbán hat Jean-Claude Juncker und George Soros diffamiert. Das muss Konsequenzen haben, fordert Alexander Graf Lambsdorff.

US-Präsident Donald Trump gewinnt immer mehr Follower auf Twitter, nennt den Kurznachrichtendienst aber dennoch «lächerlich» parteiisch. Foto: Andrew Harnik/AP
USA

Demokraten wehren sich gegen Trumps Notstandserklärung

Die US-Demokraten wollen die Pläne Donald Trumps mit einer Resolution durchkreuzen. Der Präsident will den Mauerbau mit einer Notstandserklärung durchsetzen.

Jessica Bießmann
Berlin

Abgeordnete Jessica Bießmann kassiert 6436 Euro fürs Nichtstun

Bießmann zog für die AfD ins Berliner Parlament ein, wurde wegen pikanter Fotos aus der Fraktion ausgeschlossen. Seitdem kassiert sie weiter Bezüge - ohne zu arbeiten.

Copy%20of%20117236711.tif
Krisengebiet

Wie die Kinder unter dem Krieg im Jemen leiden

Bomben, Hungersnöte, Seuchen: Der Bürgerkrieg im Jemen trifft die Schwachen am schlimmsten. Die Welt bekommt von den Folgen kaum etwas mit.

Ein Wolf in einem Wildgehege. Auf Truppenübungsplätzen fühlen sich die Raubtiere augenscheinlich wohl. Foto: Monika Skolimowska
Natur

Erschießen oder schützen: Wie geht die Politik mit dem Wolf um?

Ein Raubtier entzweit die Bundesregierung. CDU-Landwirtschaftsministerin Klöckner kritisiert SPD-Umweltministerin Schulze.

dpa_5F9B1600B67BC182.jpg
Brexit

Theresa May gelingt wieder kein Durchbruch in der Brexit-Krise

Die britische Premierministerin wollte in Brüssel von der EU noch Zugeständnisse erreichen. Weit gekommen ist sie offenbar nicht. Doch man will weiter reden.

Durch die Vereinbarung in der Koalition zu Paragraf 219a sollen Schwangere sich leichter als bisher über die Möglichkeiten einer Abtreibung informieren können. Foto: Silas Stein
Abtreibungen

Bundestag stimmt über den Abtreibungs-Paragrafen 219a ab

Über die Änderung des Paragrafen 219a zu Abtreibungen wird heftig gestritten. Am heutigen Donnerstag stimmt der Bundestag darüber ab.

Copy%20of%20AdobeStock_170025430.tif
Katholische Kirche

Missbrauch am Wallfahrtsort: Eine Deutsche wird in Frankreich zum Opfer

Im Alter von 23 Jahren wurde Elisabeth Berger von einem Dominikaner-Mönch vergewaltigt. Die Tat lässt sie bis heute nicht los.