Newsticker

Corona-Neuinfektionen mit 23.449 Fällen leicht über Vorwochenniveau
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Gablinger Mitte: Baubeginn rückt näher

Ortsentwicklung

23.11.2017

Gablinger Mitte: Baubeginn rückt näher

Ende 2018 könnte es mit 40 Wohnungen losgehen. Wenn alles glatt läuft

Das Gablinger Ortszentrum ist wieder einen Schritt weiter gekommen. Der Bebauungsplan geht jetzt an die Träger öffentlicher Belange zur Stellungnahme. Der Gemeinderat befasste sich in seiner jüngsten Sitzung noch einmal mit dem Plan. Dessen Umgriff war seit der Sitzung Ende September in Abstimmung mit dem Landratsamt Augsburg und der Gemeinde noch einmal erweitert worden.

Hinzugekommen ist jetzt auch ein Streifen nördlich der Grünholder Straße bis zur Einmündung Biberbacher Straße. Dies geschah, erklärte Christoph Roider vom Planungsbüro OPLA, um das gesamte Gebiet als gemischte Baufläche darstellen zu können, in dem Wohnen, Gewerbe und Landwirtschaft möglich ist. Entsprechend ist der Bebauungsplan in verschiedene Bereiche wie Dorfgebiet oder auch urbanes Gebiet eingeteilt.

So ist südlich des geplanten Bürgerzentrums, wo sich derzeit noch eine Landwirtschaft befindet, ein Dorfgebiet vorgesehen. Der Landwirt kann seinen Betrieb führen, später aber darf hier auch einmal Wohnbebauung entstehen.

Der Bereich des sogenannten vorhabenbezogenen Bebauungsplans – der Bereich östlich der Batzenhofer Straße – ist ein urbanes Gebiet. Diese Fläche ist bereits aufgeplant, hier soll als Erstes gebaut werden. Es entstehen, wie berichtet, 40 barrierefreie Wohnungen in fünf Gebäuden. Investor ist die Firma ITP aus München, deren Vertreter Jörg Siebert sich ebenso den Fragen der Gemeinderäte stellte wie Architekt Stefan Degle.

Die Parkplätze für diesen Wohnbereich seien inzwischen aus Gründen der Verkehrssicherheit von der Batzenhofer Straße weg verlegt worden und liegen hauptsächlich im Süden des Grundstücks, erklärte Degle. Die Zahl der Stellplätze in der Tiefgarage, für die es zwei Zufahrten gibt, wurde von 40 auf 54 erhöht.

In dem Neubaugebiet an der Batzenhofer Straße werden allerdings keine Sozialwohnungen realisiert. Gemeinderat Albert Eding (SPD/BU-Fraktion) hatte den Investor daraufhin angesprochen. Zu Beginn der Planungen für das Ortszentrum war hier auch einmal sozialer Wohnungsbau im Gespräch. Sozialer Wohnungsbau passe nicht in die Gebietsentwicklung des Gablinger Zentrums, betonte Jörg Siebert. Er würde dies an anderer Stelle in Gablingen realisieren. Eine nochmalige Alternativplanung, die sozialen Wohnungsbau beinhaltet, lehnte der Rat dann in einer eigenen Abstimmung mehrheitlich ab. Er fasste jedoch den Beschluss, den Bebauungsplan nun auszulegen.

Wenn der Durchführungsvertrag mit dem Investor geschlossen ist und für diesen laut Siebert Rechtssicherheit bestehe, könne man im dritten Quartal 2018 mit dem Bauen beginnen.

Das hänge aber auch vom Vorverkauf der Wohnungen ab. Für die Fertigstellung brauche man etwa zwei Jahre. (pks)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren