Newsticker
Markus Söder appelliert an Bund: Konkretes Konzept für Corona-Schnelltests nötig
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Heretsried: Wasserschaden am Bürgerhaus sorgt für Probleme

Heretsried

21.10.2020

Heretsried: Wasserschaden am Bürgerhaus sorgt für Probleme

Der Neubau des Bürgerhauses in Lauterbrunn macht Fortschritte.
Bild: Simone Kuchenbaur

Plus Das Bürgerhaus in Heretsried ist fast fertig, nun geht es an die Außenanlagen. Doch es gibt auch schlechte Nachrichten von der Baustelle.

Die Ortsmitte in Heretsried wird nach und nach schöner. Nachdem das Bürgerhaus so gut wie fertiggestellt und der gewerbliche Mieter bereits eingezogen ist, nehmen auch die Außenanlagen langsam Form an. Schlechte Nachrichten gibt es allerdings von einem Verbindungsteil zwischen Neu- und Altbau. Nach einem Wasserschaden, muss vermutlich der komplette Estrich erneuert werden. Wer für den Schaden aufkommt, ist noch offen.

Bürgerhaus Lauterbrunn soll im Sommer 2021 fertig werden

Der Fertigstellungstermin Ende 2021 ist in Heretsried ganz problemlos einzuhalten. Anders sieht es beim Bürgerhaus in Lauterbrunn aus. Obwohl der Förderbescheid später ausgestellt wurde, soll dieses Projekt nach dem Willen der Behörden bereits im nächsten Sommer fertiggestellt sein. Nachdem die Bauarbeiten zunächst durch archäologische Ausgrabungen und auch die Corona-Pandemie verzögert wurden, soll ein Antrag auf Fristverlängerung gestellt werden.

So geht es mit dem Gewerbegebiet in Lauterbrunn weiter

  • Baugebiete Gemeinsam mit Peter Nardo vom Ingenieurbüro Tremel beschäftigte sich der Gemeinderat mit den Abwägungen zum Flächennutzungsplan sowie Bebauungsplan für das geplante Misch- und Gewerbegebiet in Lauterbrunn. Veranlasst werden muss die Nachbesserung eines Emissionsgutachtens. Diskutiert wurde über die Entwässerung des Gebietes. Bei anderen Baugebieten sei immer ein Trennsystem gebaut worden. Dies würde sich im geplanten Misch- und Gewerbegebiet aber beim Kaufpreis mit etwa fünf Euro mehr pro Quadratmeter auswirken. Beschlossen wurde nun, dass geprüft wird, welches System in der Störingstraße vorhanden ist. Ist es ein Mischsystem, soll im Misch- und Gewerbegebiet ebenfalls ein Mischsystem gebaut werden, bei einem Trennsystem entsprechend ein Trennsystem, auch wenn dies für die Bauplatzkäufer teurer ist. Der Bebauungsplan für das Baugebiet Steinriesel II wurde um eine redaktionelle Klarstellung ergänzt. Pro Wohneinheit sind zwei Stellplätze nötig. Hintereinander liegende Stellplätze (z. B. direkt vor einer Garage) sind nicht zulässig.

Angebote der Nachbarschaftshilfe vorgestellt

  • Nachbarschaftshilfe Koordinatorin Ulrike Schipf stellte dem Gemeinderat die Nachbarschaftshilfe vor. Angeboten würde alles, was auch ein netter Nachbar tun würde – vom Fahrdienst zum Arzt oder zum Einkaufen, Gartenarbeit bis hin zu kleinen handwerklichen Reparaturen. Ausgeschlossen seien pflegerische Tätigkeiten. Mittlerweile gebe es in allen Holzwinkel-Gemeinden ehrenamtliche Mitarbeiter, die hauptsächlich rüstige Rentner seien. Die Corona-Pandemie sei eine schwierige Zeit für die Nachbarschaftshilfe. Die Dienste können zwar derzeit wieder angeboten werden, jedoch liegen weitere geplante Projekte wie ein Senioren-Singkreis oder eine Handy-Sprechstunde von Jugendlichen für Senioren aufgrund der Pandemie auf Eis.

Ein Basketballkorb vor der Gemeindehalle Heretsried

  • Gemeindehalle Auf dem asphaltierten Vorplatz vor der Gemeindehalle in Heretsried soll für die Jugendlichen der Gemeinde ein Tor mit integriertem Basketballkorb angeschafft werden.
  • Seniorenbeirat Zu Seniorenbeauftragten wurden Anni Fischer (Lauterbrunn) und Rita Seitz (Heretsried) ernannt.

Das könnte Sie auch interessieren:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren