02.10.2010

Ich bleib dann mal da...

Josef Heirich pilgerte im Jahr 2006 von Königsbrunn nach Santiago de Compostela. Archivfoto: Veronika Hauschka

Altenmünster-Violau "Ich bleib dann mal da …", dachten sich rund 50 Gäste, die der Einladung der Bücherei "Der Bücherwurm" zum Bildervortrag "Von Königsbrunn nach Santiago de Compostela" ins Pfarrheim Haus Nazareth in Violau gefolgt waren. Das Dableiben lohnte sich - nicht nur wegen der faszinierenden Bilder und der kurzweiligen Berichte des erfahrenen Pilgers Josef Heirich, sondern auch wegen der spanischen Köstlichkeiten, die das Büchereiteam vorbereitet hatte.

"In 76 Tagen hin, in zweieinhalb Stunden wieder zurück", so begann Heirich von der Jakobus-Pilgergemeinde aus Augsburg, der jedes Jahr zu einer Pilgerreise aufbricht und in Violau von Büchereileiterin Ruth Schmid willkommen geheißen wurde. Auf den Weg nach Santiago de Compostela machte er sich kurz nach Ostern 2006 mit seinem selbst gebauten Wanderwagen.

Lieber im Zelt

Seine abenteuerliche Reise führte ihn zunächst durch Schnee, dann über den Bodensee ins frühlingshafte Genf, über Jean-Pied-de-Port und Pamplona bis zum "Camino a Fisterra", dem eigentlichen Ende des Jakobswegs. "Dort war man teilweise auf einer Pilgerautobahn unterwegs", berichtete Heirich, "das einsame Pilgern war vorbei." Nächte in überfüllten Pilgerherbergen bezeichnete er als interessante Erfahrung, doch zog er meistens sein Zelt als Schlafplatz vor und lernte dabei immer wieder die Gastfreundschaft der Menschen auf seinem Weg kennen: "Die haben mich einfach zum Essen eingeladen, als ich mein Zelt aufbaute. Das hat mich richtig gefreut", erinnerte er sich.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Auch von der Gastfreundschaft in Violau zeigte sich der Referent außerordentlich beeindruckt. Gertraud Streil und Angelika Kretzler servierten nach dem Vortrag spanischen Rotwein und Tapas, und Monika Klaus präsentierte einen ganzen Tisch voller Bücher rund ums Pilgern im In- und Ausland, die in der Bücherei ausgeliehen werden können. "Ihr habt ja sogar einen Kiesweg von Bayern nach Spanien auf eurem Büchertisch angelegt", lobte Wallfahrtspfarrer Thomas Pfefferer das Büchereiteam. Und ein Gast fragte sogar schon nach dem Thema des nächsten Reisevortrags. "Ich bleib' dann mal da…" ist übrigens ein Titel eines neuen Buches mit Wander- und Pilgerwegen in unserer Region, das jetzt auch zur Ausleihe im "Bücherwurm"-Regal steht. (uth)

Josef Heirich informiert unter

www.heirich-online.de

Öffnungszeiten vom "Bücherwurm" Mittwoch 15-17 Uhr, Donnerstag 18-19 Uhr und Sonntag 10.30-12 Uhr; außerdem Bücherbringservice für Senioren unter Telefon 0 82 95/15 15 oder 0 82 95/9 00 12.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20n%2bn-jakobsweg.tif

Ehepaar Matthaei berichtet über den Jakobsweg

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen