Newsticker
10.000 Impfdosen stehen bereit: Bayern beginnt mit Impfungen für Polizisten
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Wenn die Seele leiden muss

Hilfe

24.01.2019

Wenn die Seele leiden muss

Anna Holzner bietet in Gersthofen und Meitingen offene Sprechstunden für psychisch belastete Menschen an.
Bild: Ulrike Meißner, DWA

Diakonie bietet kostenlose Beratung in Gersthofen und Meitingen

Traurig, antriebslos, allein oder überfordert? Die Diakonie Augsburg bietet in Gersthofen und Meitingen kostenlose Beratung und Freizeitgruppen für psychisch belastete Menschen an.

„Es ist eine sehr direkte Hilfe für die Klienten“, sagt Anna Holzner über ihre Arbeit beim Sozialpsychiatrischen Dienst (SPDI) des Diakonischen Werkes Augsburg. Dort berät die Sozialarbeiterin in einer offenen Sprechstunde in Augsburg und in den Außenstellen Gersthofen und Meitingen psychisch belastete Menschen.

„Wir sind für die Klienten oft die erste Anlaufstelle“, sagt sie. Entsprechend müsse erst herausgefunden werden, welches Problem im Vordergrund steht. „Wir helfen den Menschen, sich zu sortieren. Oft ist der Problemberg riesig. Wenn wir den Problemberg in kleinere Hügel aufteilen, wird’s leichter.“

Die Ratsuchenden kommen mit gänzlich unterschiedlichen Problemen zum SPDI. Manche haben Schwierigkeiten, im Alltag oder Beruf zurechtzukommen, ohne den Grund dafür zu kennen, andere befinden sich in einer akuten psychischen Krise. Holzner berichtet von Menschen, die aus dem Bezirkskrankenhaus entlassen werden und Unterstützung brauchen, ihren Alltag zu Hause zu bewältigen.

Sie alle finden in der Sprechstunde des Sozialpsychiatrischen Diensts Hilfe. „Wir unterstützen die Betroffenen. In Krisenzeiten führen wir in kurzen Abständen Entlastungsgespräche, normalerweise finden die Gespräche alle zwei bis vier Wochen oder in noch größeren Abständen bei einem festen Ansprechpartner statt“, sagt Holzner. Der passende Berater wird aus dem zwölfköpfigen SPDI-Team aus Sozialarbeitern und Psychologen ausgewählt.

Wichtig sei, dass die Betroffenen sich nicht zu Hause einigeln. Angebote gibt’s auch für Senioren.

Insgesamt bietet der SPDI der Diakonie Augsburg in Zusammenarbeit mit Referenten und dem Gesundheitsamt über 20 Gruppen an.

Anna Holzner hat in Nürnberg Soziale Arbeit studiert und bereits während des Studiums ihren Schwerpunkt auf psychische Erkrankung gelegt. Danach war sie im ambulant betreuten Wohnen der Inneren Mission Nürnberg tätig, bevor sie nach Augsburg zurückkam. Sie wollte weiterhin bei der Inneren Mission bzw. Diakonie arbeiten – „Ich fand den Arbeitgeber gut!“ – und ist seit Juni 2018 beim SPDI des Diakonischen Werkes Augsburg beschäftigt, wo sie psychisch belastete Menschen berät und die Gruppe „Make your day“ für Frauen leitet.

Die offene Außensprechstunde ohne Anmeldung in Gersthofen (Bauernstraße 2) findet montags von 11 bis 12 Uhr sowie mittwochs von 13 bis 14 Uhr statt.

Die Sprechstunde in Meitingen (Hauptstraße 56) ist dienstags von 10 bis 12 Uhr. (AL)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren