Newsticker
Behörden in der Ostukraine fordern Zivilisten zur Flucht auf
  1. Startseite
  2. Augsburg Land
  3. Landkreis Augsburg: Wie bitte geht's zur E-Mobilität? Das Laden kann kompliziert sein

Landkreis Augsburg
14.02.2022

Wie bitte geht's zur E-Mobilität? Das Laden kann kompliziert sein

Das blaue AC-Ladegerät (rechts) ermöglicht das Laden an der Steckdose. Mit dem orangen Ladekabel Typ2 (links) funktioniert das Laden an der Wallbox schneller.
Foto: Steffi Brand

Plus In einer mehrteiligen Serie begleiten wir Thomas Hirn aus Thierhaupten bei seiner Recherche zum Thema Elektroauto. In der zweiten Folge geht es ums Laden.

Die Batterie ist das Herzstück eines E-Autos. Das wurde im ersten Teil unserer E-Mobility-Serie deutlich. Darin verriet Thomas Hirn, Familienvater aus Thierhaupten, dass die Batterieleistung sich auf die Reichweite des E-Autos auswirke. Der gelernte Energieanlagenelektroniker und Geschäftsführer der Firma Alkoto GmbH in Ellgau befand auch, dass das Leasen eines E-Autos im Moment die bessere Wahl sei, weil die Gefahr besteht, dass die Batterie nach acht bis zehn Jahren den Geist aufgibt, was einem wirtschaftlichen Totalschaden entsprechen würde. Mit dem Stichwort "Batterielademanagement" endete die erste Folge unserer Serie zur E-Mobilität. Was sich dahinter verbirgt, soll dieser Teil der Serie klären.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.