Newsticker
Virologe Christian Drosten dämpft Hoffnungen auf Ende der Pandemie im Frühjahr
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Bei einer großen Zukunftswerkstatt für den Bahnpark können Bürger mitreden

Augsburg
22.10.2021

Bei einer großen Zukunftswerkstatt für den Bahnpark können Bürger mitreden

Der Bahnpark Augsburg lädt 50 Augsburgerinnen und Augsburger ab zwölf Jahren zu einer großen Zukunftswerkstatt ein. Dort werden Ideen für eine neue Ausstellung gesammelt.
Foto: Silvio Wyszengrad

Eine Ideensammlung soll dazu beitragen, den Augsburger Bahnpark interessanter zu machen. Wie 50 Augsburger mitmachen können und was sie dafür erhalten.

Nicht jeder Augsburger kennt den historischen Bahnpark Augsburg im Stadtteil Hochfeld. Aber es ist eine Entdeckung, wenn man die Hallen eines der größten Industriedenkmäler Bayerns betritt. Auf dem Gelände an der Firnhaberstraße sind neben der Minibahn und Modelleisenbahn 16 historische Lokomotiven zu sehen. Diese einmalige Sammlung soll mehr sein als nur Eisenbahntechnik. Deshalb lädt der Bahnpark jetzt interessierte Augsburgerinnen und Augsburger zu einer offenen Zukunftswerkstatt ein. Als "Experten des Alltags" sollen sie zusammen mit Fachleuten Ideen einbringen, um eine moderne Dauerausstellung zu entwickeln (Anmeldung: bahnpark@diekunstbaustelle.de).

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.