Newsticker
Tote und Verletzte nach Raketenangriff auf ukrainisches Einkaufszentrum
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Das Prinz-Karl-Viertel hat einen neuen Vorzeige-Bau

Augsburg
14.12.2017

Das Prinz-Karl-Viertel hat einen neuen Vorzeige-Bau

Mit dem Bismarckpalais wird das vierte große Baudenkmal im Prinz-Karl-Viertel saniert. Mit einem Kran wurde am Mittwoch der historische Abschluss des Giebels nach oben gehievt.
Foto: Silvio Wyszengrad

Im Augsburger Prinz-Karl-Viertel wird eines der letzten Baudenkmäler saniert und mit Wohnungen neu belebt. Für Bauherren ist die Umwandlung des Militärareals immer noch aufwendig.

Ein Autokran war nötig, um das schwere Bauteil nach oben aufs Dach zu heben. Seit Mittwoch ist der historische Giebel auf dem früheren Kasernenbau an der Von-der-Tann-Straße wieder weithin zu sehen. Er zieht den Blick aufs Baudenkmal und ins heutige Prinz-Karl-Viertel hinein. Der Giebel ist auch ein Symbol. Denn die Sanierung des alten Militärbaus und späteren Kreiswehrersatzamtes ist der vorläufige Schlusspunkt eines besonderen Städtebauprojektes in Augsburg. Ein Projekt, das für Bauherrn alles andere als einfach ist – immer noch.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

14.12.2017
Mag ja alles ganz toll sein, aber halt nur wieder für Reiche. Die einfachen Leute sind ja unwichtig, Brücken haben wie ja genug. Ich kann diese Lobhudelei vor diesem Hintergrund gar nicht verstehen.
Permalink