Newsticker
Brinkhaus für ein halbes Jahr als Unionsfraktionschef gewählt
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Das Stadtarchiv öffnet sich den Bürgern

Augsburg
07.01.2019

Das Stadtarchiv öffnet sich den Bürgern

Einblick ins Stadtarchiv: Im Lesesaal besteht die Möglichkeit, in die Geschichte der Stadt intensiv einzutauchen. Künftig gilt hier eine Neuregelung. Das Fotografieren von Dokumenten wird für Besucher vereinfacht.
Foto: Ruth Plössel/Stadt Augsburg

Die Einrichtung im Textilviertel erleichert den Augsburger und Forschern aus aller Welt die Arbeit im Lesesaal. Was auch künftig zu beachten ist

Das Stadtarchiv gilt als erste Adresse für Bürger, die an der Geschichte der Stadt Augsburg interessiert sind. Der Weg führt sie ins Textilviertel. Neben dem Textil- und Industriemuseum (Tim) ist das Stadtarchiv angesiedelt. Die täglichen Benutzerzahlen schwanken sehr stark, sodass die Einrichtung es bei einer Jahresstatistik belässt: Im Jahr 2018 waren es 1200 Benutzer vor Ort im Lesesaal. Hinzu kommt ungefähr die gleiche Zahl an schriftlichen Anfragen sowie 1300 Teilnehmer an Veranstaltungen des Stadtarchivs. Dazu gehören Themenabende und Workshops.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.