Newsticker
Baden-Württemberg will 3G-Regel für Beschäftigte mit Kundenkontakt einführen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Kandidat Alexander Meyer will für die FDP in den Bundestag

Augsburg
01.09.2021

Kandidat Alexander Meyer will für die FDP in den Bundestag

Von seiner Kanzlei aus hat Alexander Meyer einen guten Blick über die Innenstadt. Das Pendeln zwischen Augsburg und der Bundeshauptstadt wäre für den Familienvater kein Problem.
Foto: Silvio Wyszengrad

Plus Der Augsburger FDP-Bundestagskandidat Alexander Meyer hat gegen das städtische Böllerverbot auf Privatgrund an Silvester geklagt - und gewonnen. Was ihn noch bewegt.

Schnell dreht sich das Gespräch mit Alexander Meyer um die Corona-Regeln. Er sei weder ein Corona-Leugner noch ein Querdenker, doch sobald die Vorgaben mit der Verfassung nicht vereinbart werden können, geht das dem Rechtsanwalt zu weit. Im Dezember klagte er deshalb gegen das Böllerverbot, das die Stadt für die Silvesternacht auch auf Privatgrund ausgesprochen hatte, und kippte damit diesen Vorstoß. Die Klage des 51-Jährigen sorgte nicht nur für Aufsehen in der Bevölkerung, sondern auch innerhalb seiner Partei. Meyer tritt als Direktkandidat der FDP in Augsburg bei der Bundestagswahl an, und er hat viele andere Themen, die ihn beschäftigen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.