Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Weiterhin zehntausende Menschen in Kiew ohne Strom
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg-Stadt: Ein Befreier, einst aus Augsburg vertrieben

Augsburg-Stadt
28.04.2015

Ein Befreier, einst aus Augsburg vertrieben

Die Augsburgerin Leni Lechner fotografierte am Morgen des 28. April 1945 einmarschierende amerikanische Soldaten an der Kurve beim Dom. Das Foto wurde nach dem Krieg berühmt.
2 Bilder
Die Augsburgerin Leni Lechner fotografierte am Morgen des 28. April 1945 einmarschierende amerikanische Soldaten an der Kurve beim Dom. Das Foto wurde nach dem Krieg berühmt.
Foto: Sammlung Häußler

Heinz Landmann musste mit 18 fliehen, weil er Jude war. Am 28. April 1945 kehrte er in seine Geburtsstadt zurück – an der Spitze der einmarschierenden amerikanischen Truppen

„Es ist der 28. April 1945. Ich marschiere mit der Dritten Infanteriedivision der US-Army in Augsburg ein, den Ort, in dem ich geboren wurde und die ersten 18 Jahre meines Lebens verbrachte. Ich sitze in einem der ersten Jeeps der vorrückenden amerikanischen Truppen, und meine Gedanken gehen zurück in die Zeit, als ich Augsburg zum letzten Mal sah“. Das sind Worte von Heinz Landmann (später Henry Landman), einem jüdischen Augsburger. Mit seiner Familie floh er vor den Nazis in die USA. Da wusste er noch nicht, dass er am Ende des Krieges als amerikanischer Soldat in Augsburg einmarschieren würde. Landman starb vor wenigen Monaten im Alter von 94 Jahren in der Nähe von New York.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.