Newsticker
Kritik an möglichem Ampel-Bündnis bei Deutschlandtag der Jungen Union
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Warum Soldaten durch Augsburg marschierten

Augsburg
19.09.2019

Warum Soldaten durch Augsburg marschierten

IN Augsburg waren am Donnerstag rund 50 Soldaten unterwegs. Die Reservisten machten einen besonderen Marsch.
Foto: Bernd Hohlen

IN Augsburg waren am Donnerstag rund 50 Soldaten unterwegs. Die Reservisten machten einen besonderen Marsch und besuchten auch ein Grab.

Zum Marsch der Verbundenheit trafen sich etwa 50 Reservisten der Bundeswehr am Donnerstag in Augsburg. Der Marsch führt an mehreren Tagen durch Schwaben. Der Verband der Reservisten will damit zeigen, dass Soldaten ein Teil der Gesellschaft sind und die Solidarität mit Soldaten im Auslandseinsatz demonstrieren. Die Reservistengruppe besuchte das Grab eines ehemaligen Kameraden in Neusäß. Er war einer der ersten gefallenen Soldaten in Afghanistan.   

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.