Newsticker
Horst Seehofer traut Olaf Scholz eine gute Kanzlerschaft zu
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Weniger Einwohner in Augsburg: Corona stoppt Bevölkerungswachstum

Augsburg
11.10.2021

Weniger Einwohner in Augsburg: Corona stoppt Bevölkerungswachstum

Die Folgen von Corona: Im Jahr 2020 und im ersten Halbjahr 2021 verließen mehr Menschen Augsburg, als zuzogen. Das ist nach Jahren des Zuwachses eine Umkehrung.
Foto: Silvio Wyzsengrad (Archiv)

Plus Die Zahl der Zuzüge nach Augsburg dürfte in diesem Jahr deutlich nach unten gehen. Es ziehen mehr Menschen weg, als neu dazukommen. Ist die Entwicklung dauerhaft?

Die Bevölkerungsentwicklung in Augsburg wird wohl auch im Jahr 2021 coronabedingt stagnieren und sogar mit einem leichten Minus abschließen. Zum September diesen Jahres lag die Zahl der Augsburger und Augsburgerinnen (Erst- und Zweitwohnsitz) bei 298.103. Das ist ein Rückgang um etwa 180 im Vergleich zum September des Vorjahres. Zwar ist im Oktober mit dem Beginn der Studiensemester in der Regel noch mit einem gewissen Zuzug zu rechnen, doch der dürfte allenfalls dafür sorgen, das Vorjahresniveau von 299.021 Einwohnern und Einwohnerinnen vom Dezember zu halten. Dabei sah es vor einiger Zeit noch ganz anders aus.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.