1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg wächst und wächst...

Report

21.04.2012

Augsburg wächst und wächst...

In der Stadt wird die Bevölkerung bis zum Jahr 2025 mit am stärksten in Deutschland zunehmen

Augsburg ist auf Wachstumskurs. Bis zum Jahr 2025 wird es eine der vier am stärksten wachsenden Großstädte in Deutschland sein, während andernorts die Zahl der Einwohner stagniert oder gar schrumpft. Zu diesem Ergebnis kommt der neue „Comdirect-Städtereport Deutschland“.

Die soziodemografische Analyse der Comdirect-Bank beschäftigt sich mit Wachstum und Bevölkerungsgruppen in den 50 größten deutschen Städten. Und eine Prognose der Experten lautet: Das Bevölkerungswachstum der meisten deutschen Metropolen wird sich in Zukunft nicht fortsetzen. Anders in Augsburg: Die Stadt kommt zusammen mit Stuttgart auf Platz drei (+3,9 Prozent). Auf Platz eins liegt Freiburg im Breisgau, auf Platz zwei Wiesbaden. Zum Vergleich: München landet auf Platz zehn. Insgesamt wird bis 2025 nur noch 16 deutschen Großstädten ein Bevölkerungswachstum vorhergesagt.

Die Studie hat auch einzelne Bevölkerungsgruppen genauer unter die Lupe genommen. Wo leben die meisten Kinder oder Senioren? In welchen Städten gibt es besonders viele Singles, Akademiker oder Trendsetter? Hier die Ergebnisse.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Alt/Jung Hamm hat danach den höchsten Anteil von Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren an der Gesamtbevölkerung (18 Prozent). Aber auch Augsburg liegt noch im vorderen Drittel, auf Platz 16. Was die Quote von Menschen über 60 Jahren angeht, kommt Augsburg auf Platz 20 von 50 Großstädten.

Singles Sie leben tendenziell in den größeren Städten Deutschlands. Laut Städtereport ist Berlin die Hauptstadt der einsamen Herzen, gefolgt von Hamburg. Statistisch ist in beiden Städten jeder zweite Einwohner alleinstehend. Augsburg belegt Rang 11 bei der Single-Quote (41 Prozent).

Akademiker München, Frankfurt und Stuttgart haben derzeit den höchsten Anteil von Akademikern an der Gesamtbevölkerung (zwischen rund 20 und 18 Prozent). Der Mittelwert im Städtevergleich liegt bei 13,4 Prozent. Und das ist auch genau die Akademikerquote, die in Augsburg erreicht wird. Augsburg kommt damit zusammen mit Halle/Saale auf Platz 21.

Trendsetter Wer oder was ist ein Trendsetter? Die Verfasser der Studie stufen Menschen als Trendsetter ein, wenn sie kulturell aktiv und Neuem gegenüber sehr aufgeschlossen sind und/oder einen hohen Bildungsabschluss haben. Nach dieser Definition hat München die Nase vorne. Dort ist statistisch jeder zweite Bewohner ein Trendsetter. In sehr vielen der 50 größten deutschen Städte geht es deutlich weniger fortschrittlich zu. Im Schnitt liegt die Trendsetter-Quote nur bei 15,6 Prozent.

Augsburg schlägt sich in diesem Vergleich wacker: Die Schwabenstadt liegt auf Platz 20 von 50 Städten. Allerdings ist der prozentuale Anteil von Trendsettern mit 15,9 Prozent kaum besser als der Durchschnitt.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20_WYS4519.tif
Augsburg

Ärger am Elias-Holl-Platz: OB Gribl lädt zum "Bürgertalk" ein

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen