Newsticker

Zugspitzbahn stellt Betrieb für Ausflügler ab Samstag ein
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Coronavirus: Nun gibt es sieben bestätigte Fälle in Augsburg

Augsburg

12.03.2020

Coronavirus: Nun gibt es sieben bestätigte Fälle in Augsburg

Inzwischen gibt es sieben bestätigte Fälle von Coronavirus un Augsburg. Symbolbild
Bild: A. Kaya (Symbol)

Inzwischen sind in Augsburg sieben Menschen an dem Coronavirus erkrankt. Die neuen Erkrankungen stehen in Zusammenhang mit einem anderen Fall und einer Reise.

Drei weitere Augsburger Bürger sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das gab die Stadt Augsburg am Donnerstagvormittag bekannt. Damit gibt es bislang sieben bestätigte Corona-Fälle in der Stadt. Bei den drei neuen COVID-19-Erkrankten handelt es sich demnach um ein erwachsenes Ehepaar und eine junge Erwachsene. Nach Angaben der Stadt zeigen alle drei Patienten mäßige Symptome wie Fieber, Husten und Abgeschlagenheit. Die Symptome seien aktuell ambulant behandelbar. Die Personen befänden sich deshalb in häuslicher Quarantäne.

Corona-Kranke waren in einer Reisegruppe

Wie die Stadt in einer Pressemitteilung berichtet, stehen die drei Fälle in Zusammenhang mit der COVID-19 Erkrankung einer Erzieherin, deren positives Testergebnis am Dienstag, 10. März, bekannt wurde. Alle vier Menschen seien nach einer gemeinsamen Israel-Reise erkrankt, heißt es. Genauere Informationen zu der Reisegruppe liegen bislang nicht vor. Aufgrund der Erkrankung der Erzieherin wurde das Hessing Kinderhaus in der Mühlstraße bis Donnerstag, 19. März,geschlossen. Davon sind 178 Kinder betroffen.

Am Mittwoch wurde der vierte Fall eines am Coronavirus Erkrankten in der Stadt Augsburg bestätigt. Ein erwachsener Augsburger wurde positiv auf das neuartige Coronavirus getestet. Der 51-Jährige befindet sich in häuslicher Isolation. Er zeige aktuell milde Symptome. Seine circa 20 Kontaktpersonen im beruflichen Umfeld werden untersucht.

Das sagt Augsburgs Oberbürgermeister Kurt Gribl über das Corona-Krisenmanagement.
Video: Ina Marks

Am Wochenende wurde die ersten Coronavirus-Fälle in Augsburg bekannt

Am Samstagmittag hatte das Gesundheitsheitsamt den ersten bestätigten Covid-19-Fall in Augsburg gemeldet. Es geht um einen Mann, der in Augsburg lebt. Er hatte beruflich mit einem Patienten zu tun hatte, der vergangene Woche im Landkreis Aichach-Friedberg positiv auf das Virus getestet worden war. Bei dem Augsburger war die Infektion offenbar bereits am Freitagabend festgestellt worden.

Am Sonntag wurde dann der zweite Fall bekannt gegeben. Beim zweiten Infizierten handelt es sich um einen "jungen Augsburger", der mit dem ebenfalls infizierten Bürgermeisterkandidaten aus Bonstetten im Kreis Augsburg Kontakt hatte. Der Augsburger soll aktuell keine Krankheitssymptome aufweisen. Er befinde sich aber  in häuslicher Quarantäne im Landkreis Augsburg, so die Stadt vor wenigen Tagen, wo er sich häufig aufhalte und auch über eine Wohnmöglichkeit verfüge. (ina)

Weitere Informationen, auch zu aktuellen Entwicklungen und den eingerichteten Hotlines für Bürgerinnen und Bürger unter: www.augsburg.de/coronavirus

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren