1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Dult und Plärrer: Was Sie wissen sollten

Augsburg

21.04.2019

Dult und Plärrer: Was Sie wissen sollten

Dult, Frühjahrsdult, Georgidult 2019
3 Bilder
Am Samstag kamen bereits zahlreiche Besucher auf die Osterdult.
Bild: Annette Zoepf

Feiern im "Doppelpack" ist an Ostern in Augsburg immer möglich. Die Dult läuft seit Samstag - und nun ist auch der Plärrer eröffnet. Allerdings nicht offiziell.

Kein Wunder, dass die Augsburger Dult gut angelaufen ist - bei diesem Wetter. Schon am Samstag kamen viele Besucher auf Augsburgs längste Freiluft-Einkaufsmeile zwischen Jakober- und Vogeltor. "Zeitweise war kein Durchkommen mehr", sagten Gäste. Aber Freude machte es dennoch, schließlich gibt es einige neue Geschäfte, andere dagegen sind traditionell seit vielen Jahren vertreten.

Neben Süßwaren, Gewürzen und Haushaltswaren gibt es Artikel aus Bambus, Bekleidung, Blumenzwiebeln und vieles mehr. Geöffnet ist die Dult jeden Tag von 10 bis 19 Uhr, sie dauert bis Sonntag, 5. Mai.

Der Augsburger Frühjahrsplärrer wurde gerade eben eröffnet und wer mag, kann mittags schon einen Rundgang samt Osteressen machen. Allerdings: Offiziell wird das erste Fass erst heute Nachmittag um 17 Uhr angezapft. Der Termin wurde nach hinten verlegt, weil die Zelte in den Jahren zuvor vormittags oft leer waren. Nun erhoffen sich die Veranstalter, dass heute mehr geboten ist, wenn Augsburgs Oberbürgermeister Kurt Gribl im Binswangerzelt zum Hammer greift.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Die Maß Bier kostet diesmal 9,30 Euro im Schaller- und im Binswangerzelt. In der Doppelbock-Alm müssen Besucher über zehn Euro zahlen, 10,60 Euro, um genau zu sein. Wirt Helmut Wiedemann begründet den Preis damit, dass er nicht mit Masse Geld verdienen könne, wie die beiden anderen, größeren Zelte. An den Wochenenden und am Abend vor dem 1. Mai ist es in den beiden Festzelten und in der Doppelbock-Alm schon ziemlich voll. Das Schallerzelt nimmt für einige Abende keine Reservierungen mehr an, beim Binswangerzelt sieht es ähnlich aus. Für die Tage unter der Woche gibt es teils aber noch Plätze. Wer ohne Reservierung kommt, hat trotzdem noch Chancen auf einen Platz. Teils reservieren die Wirte nicht alle Plätze, außerdem geben sie reservierte Tische auch wieder frei, wenn diese nicht rechtzeitig belegt werden.

Auch der Plärrer dauert bis Sonntag, 5. Mai. Attraktionen sind in diesem Jahr unter anderem die Familien-Achterbahn "Alpen Coaster" und das Fahrgeschäft "Apollo 13". An normalen Werktagen öffnet der Osterplärrer von 12 bis 23 Uhr. Freitags ist er von 12 bis 23.30 Uhr geöffnet, samstags von 10.30 bis 23.30 Uhr und sonntags von 10.30 bis 23 Uhr. Es gibt aber Besonderheiten - dieses Jahr sogar besonders viele, weil auch der Maifeiertag mitten in die Plärrerzeit fällt. Am Ostersonntag kann wegen des folgenden Feiertags auch bis 23.30 Uhr gefeiert werden, außerdem noch am Dienstag, 30. April. Am Ostermontag und am 1. Mai ist der Platz von 10.30 bis 23 Uhr auf. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren