Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Selenskyj: 2023 wird Jahr des ukrainischen Sieges sein
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Kommentar: Augsburg und der Baumboom: Wie grün muss die Stadt bleiben?

Kommentar
04.06.2017

Augsburg und der Baumboom: Wie grün muss die Stadt bleiben?

Der Wittelsbacher Park ist ein beliebtes Naherholungsgebiet der Augsburger. Hier wird das Stadtgrün gehegt und gepflegt. An anderen Orten ist dies nicht immer so.
Foto: Ulrich Wagner

In Augsburg werden Bäume abgeholzt, Grünflächen verschwinden. Das ist die Kehrseite des aktuellen Baubooms. Immer mehr Bürger protestieren. Was ist zu tun?

Sind Bäume wichtiger als Menschen? Über diese Frage wird in Augsburg kontrovers diskutiert. Jetzt auch im Rathaus. Und tatsächlich es ist eine interessante Frage. Aktuell herrscht ein Bauboom wie lange nicht mehr. Und der hat auch eine Kehrseite.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

04.06.2017

Wir brauchen ein mutiges sowohl als auch. Wenn man sich auf die folgende Fragestellung einlässt, ist das die einzig konfliktarme Reaktion, die einem Politiker übrig bleibt.

.

Sind Bäume wichtiger als Menschen?

.

Nein, diese Frage ist im Grundsatz unfair und lässt die Menschen die bereits in Augsburg wohnen und ihre Bedürfnisse außen vor.

.

Es gibt kein Recht auf Augsburg; nur weil jetzt eben ein paar Leute mehr meinen hier her ziehen zu wollen, darf es den bereits hier lebenden Mensch nicht schlechter gehen. Es ist ja auch naiv, das Thema auf Wohnen und Grün zu verengen. Verkehr und soziale wie gewerbliche Infrastruktur sind ebenso wichtige Punkte. Nur weil das Loch am HBF immer tiefer wird und eine obskure Umfrage Augsburg plötzlich die Fahrradfreundlichkeit attestiert, ist bei diesem Thema noch sehr wenig gelöst - nicht mal der Einwohneranstieg von 250.000 auf 290.000.