Newsticker
Ampel-Bündnis will Olaf Scholz schon in Nikolauswoche zum Kanzler wählen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Kommentar: Büchereien und Bäder zu: Die Stadt Augsburg schließt an falscher Stelle

Büchereien und Bäder zu: Die Stadt Augsburg schließt an falscher Stelle

Kommentar Von Stefan Krog
13.10.2021

Plus Dass wegen Corona Personal ins Gesundheitsamt abgeordnet wird, ist ein richtiger Schritt. Bei der Auswahl der Dienststellen wäre aber mehr Sensibilität nötig gewesen.

Als die Corona-Infektionszahlen vor einem Jahr sprunghaft in die Höhe gingen und sich Augsburg zu einem Infektions-Hotspot entwickelte, wurde die Stadt vom Ausmaß kalt erwischt, verstärkt durch Unzulänglichkeiten bei der technischen Ausstattung im Gesundheitsamt und Abläufen, die sich erst einspielen mussten. Die Stadt zog damals heftige Kritik auf sich. Daran muss man sich erinnern, wenn man die jetzigen Einschränkungen in städtischen Ämtern bewertet, die durch die personelle Verstärkung des Gesundheitsamtes verursacht werden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.