Newsticker
Baden-Württemberg will 3G-Regel für Beschäftigte mit Kundenkontakt einführen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Kommentar: Corona ist ein herber Rückschlag für den Tourismus

Corona ist ein herber Rückschlag für den Tourismus

Kommentar Von Andrea Wenzel
01.08.2021

Plus Die Pandemie hat der Branche zugesetzt. Augsburg wirft das gemessen an den Übernachtungszahlen um mehr als 20 Jahre zurück. Dabei bringen Gäste auch viel Geld.

Die Corona- Krise hat auch Folgen für den Tourismus.  Der Einbruch bei Gästeankünften und Übernachtungen verursacht aber nicht nur bei Hotels, Pensionen oder den touristischen Einrichtungen ein Minus in der Kasse, es leiden weit mehr Beteiligte darunter. Der Taxifahrer, der keine Gäste mehr vom Bahnhof in die Unterkunft bringen kann, der Gastronom, dem die Gäste aus Übersee fehlen, der Nahverkehr, der weniger Tickets verkauft und natürlich der Handel, dem neue Kundschaft fehlt. All jene, die die Tourismusbranche in Augsburg bislang als angenehmes Nebenprodukt gesehen haben, mussten in der Krise feststellen, dass er sich in den letzten Jahren auch in der Fuggerstadt zu einer Leitökonomie mit vielfältigen Auswirkungen entwickelt hat. Allein 16 Millionen Tagestouristen wurden vor Corona registriert, der Umsatz der Branche für Augsburg und die Region lag zuletzt bei einer Milliarde Euro.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.