Newsticker
Wolodymyr Selenskyj fordert eine Einstufung Russlands als Terrorstaat.
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Konzert in Augsburg: Musik fürs "Hirz": John Garner auf der Augsburger Freilichtbühne

Konzert in Augsburg
12.08.2020

Musik fürs "Hirz": John Garner auf der Augsburger Freilichtbühne

"Back home" in Augsburg, zum ersten Mal auf der Freilichtbühne: Die Folkrock-Band John Garner.
Foto: Michael Hochgemuth

Pop und Rock gibt es in diesem besonderen Sommer auf der Augsburger Freilichtbühne. John Garner kamen in den Genuss dieses "Glücksgefühls".

Die in Augsburg gegründete Folkrock-Band John Garner fühlte sich bei ihrem Auftritt auf der Freilichtbühne in ihrem Element und betonte das Glücksgefühl, nach dem Lockdown jetzt endlich „back home“ in der Heimat vor einer derart fantastischen Kulisse auftreten zu dürfen. In den vergangenen zwei Jahren tourte das Quintett um das multi-instrumentale Lead-Trio Stefan Krause, Lisa Seifert und Chris Sauer durch ganz Europa, spielte über 100 Konzerte und sahnte nicht zuletzt 2019 den Augsburger Pop-Preis Roy ab. Am Dienstag nun rockte John Garner – um weitere drei Musiker erweitert – den vom Augsburg Marketing veranstalteten Stadtsommer-Abend mit starken neuen Balladen sowie zahlreichen alt-bewährten Songs von Alben wie „Writing Letters“ (2017) oder „Heart“ (2020), die, wie das Band-Logo andeutet, ins „Hirz“ (Hirn & Herz), bzw. Ohr gingen und mit ihrer emotionalen Wucht berührten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.