1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Kurenbach verlässt Augsburg

17.01.2009

Kurenbach verlässt Augsburg

Ines Kurenbach, seit 2007 festes Ensemble-Mitglied am Theater Augsburg und den Zuschauern bekannt aus "Kasimir und Karoline", "Bunbury", "Clavigo", "Weißes Rössl" und anderen Inszenierungen, wird nach dem Opernball das Theater verlassen. Sie will mehr Zeit für ihren siebenjährigen Sohn haben.

"Vielleicht komme ich aber als Gast wieder", versprach Kurenbach beim Stammtisch der Theaterfreunde. Das Bedauern über ihren Abschied verhehlten diese dann nicht, auch die Schauspielerin ist traurig: "Ich habe hier viele Freunde gewonnen", bekennt sie. Einer davon ist Tjark Bernau, der Mortimer in "Arsen und Spitzenhäubchen". Bernau wollte nach dem Abitur eigentlich Physik studieren, doch er spürte: "Auf der Bühne stehe ich richtig." Überhaupt erfuhren die Stammtischgäste in der Maximiliansklause viel Neues, zum Beispiel, dass Schauspieler Anton Koelbl auf dem Land lebt und jeden Morgen erst mal seinen eigenen Esel füttert, bevor er nach Augsburg fährt. Was Schauspieldirektor Markus Trabusch zu sagen hatte, lesen Sie auf Seite 32 im Feuilleton Regional. (sysch)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Copy%20of%20EliasHollPlatzAraber_03.jpg
Augsburg

Elias-Holl-Platz: Anwohner fühlen sich von Jugendlichen terrorisiert

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen