1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Leinenpflicht in bayerischen Gemeinden: Augsburg macht nicht mit

Hunde

18.02.2013

Leinenpflicht in bayerischen Gemeinden: Augsburg macht nicht mit

Immer mehr bayerische Gemeinden führen eine Leinenpflicht ein. Anders in Augsburg: Hier können Hunde frei herum laufen - und das wird auch so bleiben.

Neusäß, Kirchheim, Erding, Wolfratshausen, Petersdorf: Immer mehr Gemeinden in Bayern führen den Leinenzwang für Hunde ein. In Augsburg dürfen die 7500 gemeldeten Hunde - von wenigen Ausnahmen abgesehen - weiter frei umher laufen. Die Regelung auszuweiten, daran denkt Ordnungsreferent Volker Ullrich nicht. Zum einen sei es in einer Stadt mit der Größe von Augsburg schwer durchsetzbar. Zum anderen sieht Ullrich auch keinen Handlungsbedarf. Zwar gebe es hie und da Beschwerden, doch die Problematik halte sich in Augsburg in Grenzen. Beschwerden gebe es hauptsächlich, weil Hunde auf Spaziergänger zurennen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Für Kampfhunde gelte ohnehin Leinenzwang. Hunde, die sich aggressiv verhalten, müssen zum Wesenstest. Hier kann das Ordnungsamt Maulkorb und Leinenpflicht anordnen. "Wir gehen solchen Fällen konsequent nach", sagt Ullrich.

Leinenpflicht auf wenigen Wiesen des Augsburger Stadtgebiets

Außerdem müssen Hunde am Autobahnsee, am Kuhsee und am Hettenbachufer angeleint werden. 

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Zuständig für eine Leinenpflicht sind allein die Gemeinden, daher sind die Regeln von Ort zu Ort verschieden. Auch im bayerischen Städtetag sei das Thema bereits diskutiert worden, so Ullrich. Dabei gab es keine Empfehlung. "Das muss jede Kommune selbst entscheiden", sagt Ullrich.

In Augsburg appelliere man die Vernunft der Hundehalter, so der Ordnungsreferent. "Wenn ich weiß, dass mein Hund auf Fremde zurennt, dann sollte ich ihn eben lieber an die Leine nehmen", empfiehlt er. Keine Leinenpflicht einzuführen, habe die Stadt im allgemeinen Ausschuss im vergangenen Jahr beschlossen. Dort verständigte man sich darauf, dass der Zwang unverhältnismäßig wäre. Ullrich: "Ein Hund braucht Auslauf."

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren