1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Mimi und Josi aus Augsburg gewinnen "The Voice Kids"

The Voice Kids Finale

21.04.2019

Mimi und Josi aus Augsburg gewinnen "The Voice Kids"

Die Augsburger Schwestern Mimi und Josefin haben die Casting-Show „The Voice Kids“ gewonnen.
Bild: André Kowalski, Sat.1 (Archiv)

Mimi und Josi haben das Finale von "The Voice Kids" 2019 gewonnen. Die Schwestern aus Augsburg sorgen mit ihrem Talent weltweit für Aufsehen.

Mimi und Josi aus Augsburg haben "The Voice Kids" 2019 gewonnen. Im Finale der Castingshow am Sonntagabend erhielten die beiden Schwestern die meisten Stimmen der TV-Zuschauer. Sie dürfen sich nun über einen Plattenvertrag und 15.000 Euro freuen.

Für Aufsehen sorgten die 13 und 15 Jahre alten Mädchen - Hashtag #Schwestern - aber schon vorher: Sie waren seit ihrem ersten Auftritt Ende Februar in aller Munde. "Wir können noch gar nicht richtig fassen, was hier passiert", sagten Mimi und Josi kürzlich. Mit ihrer Präsentation des Songs "Creep" von Radiohead begeisterten sie das Publikum und sogar die internationale Presse. So hatte etwa das US-Magazin Stereogum, eine Partnerseite des bekannten Fachblatts Billboard, einen Artikel über das bis dahin bereits vier Wochen alte Video der jungen deutschen Sängerinnen verfasst.

Mimi und Josi bei "The Voice Kids": Video von Blind Audition bricht Rekorde

16 Millionen Views weltweit über alle digitalen Kanäle in acht Wochen, das ist die bisherige Bilanz der Schwestern aus Augsburg. Damit brechen sie mit dem Online-Clip ihrer Blind Audition in diesem Jahr alle Rekorde - und dürften mit dem Sieg im Finale von "The Voice Kids" 2019 nun noch bekannter werden. Mit den beiden konnte zum ersten Mal ein Duo die Casting-Show gewinnen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Mimi und Josi wurde das Talent in die Wiege gelegt. "Höchstes musikalisches Niveau, tolle Stimmen und dazu sind die beiden Strahlemädchen auch noch gut drauf“, schwärmte Coach Sascha Vollmer von "The BossHoss" vor dem Finale.

So lief das "The Voice Kids"-Finale ab

Das Finale von "The Voice Kids" lief am Sonntagabend bei Sat1. Die Finalisten sangen jeweils solo und gemeinsam mit ihrem Coach einen Song. Danach entschieden Lena Meyer-Landrut, Stefanie Kloß, Mark Forster und "The BossHoss", mit welchem ihrer zwei Talente sie jeweils in die finale Entscheidungsrunde gehen.

"The BossHoss" gingen mit dem Schwestern-Duo Mimi und Josefin aus Augsburg sowie dem 14-jährigen Erik ins Finale von "The Voice Kids" 2019.
Bild: Sat.1

Neben Mimi und Josefin war im Team "Bosshoss" noch Sänger Erik am Start - doch die beiden Juroren entschieden sich für die Augsburgerinnen. Weiter kamen daneben Davit aus Team Mark, Lea aus Team Stefanie, sowie Thapelo aus Team Lena.

Die fünf jungen Stimmen präsentierten einen zweiten Titel, bevor die Zuschauer per Telefon- und SMS-Voting "The Voice Kids" 2019 bestimmten. Und die entschieden: Mimi und Josi sind Sieger.

Die Feier nach der Sendung ging dann noch mehrere Stunden lang. Erst am Montagnachmittag kehrten Mimi und Josi mit ihren Eltern zurück nach Augsburg - wo sie gleich erste Interviews geben durften.

Kommende Woche, nach den Ferien, gehen die jungen Sängerinnen wieder in die Schule. Das fühle sich komisch an, sie freue sich aber auch auf etwas Normalität, sagte Mimi. Sie macht bald ihren Realschulabschluss. "Es war schon ganz schön anstrengend." Josi sagt, sie sei erleichtert. Trotzdem betont sie: "Das war die beste Zeit meines Lebens und ich werde sie vermissen und nie vergessen." (AZ)

Lesen Sie dazu auch: Das sagen Mimi und Josefin zu ihrem Finaleinzug bei "The Voice Kids" und Das TV-Publikum staunt über die beiden Augsburger Schwestern

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren