1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Oberhausen: An der "Endstation" entstehen jetzt Wohnungen

Augsburg

13.09.2019

Oberhausen: An der "Endstation" entstehen jetzt Wohnungen

Copy%20of%20ADK_8768.tif
2 Bilder
Einst war hier in der Mennwarthstraße die Endhaltestelle der Tram. Eine neue Linienführung besiegelte das Aus der Kneipe „Endstation“. Ihre Geschichte reicht mehr als 100 Jahre zurück.
Bild: Bernd Hohlen

Früher war hier die Kneipe "Endstation", vor ein paar Wochen wurde das Gebäude in Oberhausen abgerissen. Was dort nun entstehen soll.

Die Kneipe "Endstation" in der Oberhauser Mennwarthstraße ist schon lange geschlossen. Vor ein paar Wochen nun wurde das gesamte Gebäude abgerissen. Als wir Anfang dieses Jahres über die Vergangenheit dieser Stadtteilkneipe berichteten, nahmen viele Oberhauser Anteil daran und wussten allerhand zu berichten. Bis ins Jahr 1913 reicht die Geschichte des Hauses zurück.

Der erste Hauseigentümer war Josef Koch. Er nannte seine Gaststätte „Zum Grauen Wolf“. Seine Töchter Olga und Katharina, die das Haus erbten, erlangten regionale Bekanntheit durch ihre Kochkünste. In der damaligen Zeit war Wohnraum knapp und die Wohnungen klein. Die Männer damals schätzten die gute Küche und hatten so einen weiteren Grund, ihre beengten Wohnungen für ein paar Stunden zu verlassen.

So soll der Neubau in Oberhausen aussehen.
Bild: Bernd Hohlen

Auch heute ist der Wohnraum knapp, und marode Gebäude müssen trotz emotionaler Vergangenheit für neue Bebauungen weichen. Ihren letzten Namen bekam die „Endstation“ von der Straßenbahnlinie 4, die hier einmal vor der Tür hielt. Die letzte Pächterfamilie wohnte bis zum Jahr 2018 in dem Haus und ist nach Spanien verzogen. SPD-Stadtrat Dieter Benkard sagte noch im Januar: „Ich hoffe, das Gebäude wird abgerissen, und es entsteht eine Wohnbebauung.“

Genau das ist passiert. Ein Münchner Bauträger kaufte das Areal. Entstehen sollen zehn Wohnungen zwischen 43 und 118 Quadratmetern. Der Augsburger Architekt Volker Schafitel übernahm die fertige Bauplanung und führt das Projekt nun zu Ende. An die Kneipe „Endstation“ erinnert nun nichts mehr.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren