Newsticker
RKI meldet 24.000 Neuinfektionen, Inzidenz steigt auf 120
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Ostern: Kontrollen und Anzeigen wegen Corona-Verstößen in Augsburg

Augsburg

05.04.2021

Ostern: Kontrollen und Anzeigen wegen Corona-Verstößen in Augsburg

Der städtische Ordnungsdienst kontrollierte die Einhaltung der Maskenpflicht unter anderem auf den Spielplätzen am Kuhsee.
Foto: Annette Zoepf

Plus Das sonnige Wetter hat über Ostern viele Augsburger ins Freie gelockt. Nicht überall wurden die Corona-Regeln eingehalten. Polizei und Ordnungsamt kontrollierten intensiv.

Das sonnige Wetter lockte vor allem am Samstag und Ostersonntag die Menschen ins Freie. Dabei kam es immer wieder zu Menschenansammlungen und Verstößen gegen die Maskenpflicht. Polizei und Ordnungsamt kontrollierten intensiv, es gab Verwarnungen, aber auch einige Anzeigen.

Vor allem am Kuhsee konnte man am Ostersonntag viele Erholungssuchende ohne Maske sehen. Während am See selbst keine Maskenpflicht herrscht, muss beispielsweise auf den Spielplätzen, aber auch auf dem Hochablasssteg ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Bei Weitem nicht alle Erholungssuchenden hielten sich an diese Regel. Der Ordnungsdienst der Stadt war unterwegs und kontrollierte die Einhaltung der Vorschriften.

So liefen die Kontrollen zur Einhaltung der Corona-Regeln in Augsburg

Von der Polizei heißt es, trotz der vielen Erholungssuchenden sei es im Stadtgebiet relativ ruhig geblieben. So habe es im Sheridan- und im Reese-Park keine größeren Zwischenfälle gegeben. Zuletzt war es hier zu gewalttätigen Zusammenstößen zwischen Jugendlichen und der Polizei gekommen. Die Polizei Schwaben wurde während der Osterfeiertage von Kräften der Bereitschaftspolizei unterstützt.

Im gesamten Dienstbereich des Polizeipräsidiums Schwaben-Nord wurden vereinzelt vermeintliche Corona-Verstöße der Polizei mitgeteilt. Die betroffenen Familien (zuhause) und Jugendgruppierungen (an Spielplätzen) wurden durch die zuständigen Polizeistreifen kontrolliert und müssen aufgrund der getroffenen Feststellungen teilweise mit Anzeigen nach dem Infektionsschutzgesetz rechnen, melden die Ordnungshüter.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren