1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Radler stoppt Autofahrer und schlägt ihn ins Gesicht

Augsburg

30.07.2019

Radler stoppt Autofahrer und schlägt ihn ins Gesicht

In Augsburg hat ein Radfahrer ein Auto angehalten und den Fahrer zur Rede gestellt. Es blieb nicht bei Worten, der Unbekannte schlug den Mann mehrfach ins Gesicht.
Bild: Alexander Kaya (Symbolfoto)

In Augsburg hat ein Radfahrer ein Auto angehalten und den Fahrer zur Rede gestellt. Es blieb nicht bei Worten, der Unbekannte schlug den Mann mehrfach ins Gesicht.

Im Univiertel in Augsburg ist ein Streit im Straßenverkehr eskaliert. Am Montagabend gegen 21 Uhr war ein Mann in einem VW Phaeton in der Lilienthalstraße unterwegs. Dort wurde er nach Angaben der Polizei von einem vorbeifahrenden Radfahrer angehalten, der sich über seine angeblich zu hohe Geschwindigkeit beschwerte. "Im weiteren Verlauf des Streits schlug der unbekannte Radler dem 39-jährigen Autofahrer mehrfach mit der flachen Hand ins Gesicht und beschädigte außerdem noch den Außenspiegel", sagt ein Polizeisprecher. Danach radelte der Unbekannte davon. Nach Angaben des Opfers soll der Radfahrer ca. 30 Jahre alt und ein südländischer Typ - mehr ist laut Polizei nicht bekannt - sein. Die Polizei bittet um Hinweise unter 0821/323 2710. (AZ)

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

30.07.2019

Kennzeichen für Fahr -Räder würden Abhilfe schaffen vor solchen Verkehrs-Rüpel.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren