1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Schauspielerin, Echo-Reporterin und Tänzerin

Augsburg

16.04.2018

Schauspielerin, Echo-Reporterin und Tänzerin

Die gebürtige Augsburgerin Raffaela Kraus arbeitet derzeit als Schauspielerin in Hamburg. Die 21-Jährige bekommt aber auch immer wieder andere Aufträge. Wie etwa einen Job als Reporterin bei der Musikpreisverleihung „Echo“ oder als Tänzerin in einem Musikvideo der Band WhoMadeWho.
Bild:  Marcel Petzold

Mit ihrem Kurzfilm „Danke Augsburg, Danke Heimat“ hat Raffaela Kraus etliche Menschen begeistert. Nun ist die 21-Jährige selbst in einem Musikvideo zu sehen.

Ihr Video „Danke Augsburg, Danke Heimat“ hat vergangenen Herbst etliche Menschen begeistert. In dem kurzen Film präsentiert Raffaela Kraus Augsburgs schönste Orte. Es ist eine emotionale Liebeserklärung an die Fuggerstadt. Nun ist die Schauspielerin wieder in einem Video zu sehen. Das hat etwas mit der Band zu tun, die als Hauptattraktion beim Modular-Festival auftritt.

Das Leben von Raffaela Kraus hält immer wieder Überraschungen bereit. Die 21 Jahre alte gebürtige Augsburgerin arbeitet nicht nur als Schauspielerin für das deutsche Schauspielhaus in Hamburg. Von Agenturen erhält sie zudem immer wieder spannende Aufträge. Unlängst durfte sie auf der Verleihung des Musikpreises Echo für den Bundesverband für Musikindustrie sämtliche Stars interviewen. „Ich habe mit Rita Ora, Kylie Minogue, Vincent Vice und Revolverheld gesprochen“, zählt Kraus ein paar Promis auf. Die Augsburgerin hat noch einen ganz anderen Kontakt in die Musikbranche geknüpft.

Wie bei „Nachts im Museum“

Im aktuellen Musikvideo der dänischen Band WhoMadeWho ist Raffaela Kraus als Solotänzerin zu sehen. „Goodbye To All I Know“ heißt das Lied. Den Musikclip kann man sich unter anderem auf Youtube ansehen. Der Dreh dazu war speziell. Ein bisschen habe sie sich gefühlt wie im Film „Nachts im Museum“, erzählt die gebürtige Augsburgerin am Telefon und lacht. Tatsächlich wurde der Film eine Nacht lang im Museum für Völkerkunde in der Hansestadt gedreht.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In einer geheimnisvoll wirkenden Atmosphäre tanzt Kraus zwischen ausgestopften, wilden Tieren zu den Elektroklängen. Wie sie die Rolle bekam? Raffaela Kraus war gerade im Urlaub, als ihre Agentur sie um ein Tanzvideo für ein sogenanntes E-Casting bat. Rasch verschickte Kraus Tanzaufnahmen von sich. Dann ging alles schnell.

WhoMadeWho

WhoMadeWho spielt auf Modular 2018

„Es hieß, ich habe den Job für das Musikvideo von WhoMadeWho, müsse mir aber die Choreo selbst ausdenken. Ich bekam nur den Song zugeschickt.“ Die Stimmung am Set im Museum sei locker gewesen. „Wir haben viel herumgeblödelt. WhoMadeWho haben mir über ihre Erlebnisse auf ihrer Tournee erzählt. Erst später, als das Video längst im Kasten war, erfuhr Raffaela Kraus, dass die Band aus Kopenhagen beim diesjährigen Modular-Festival in Augsburg spielt. Während des dreitägigen Festivals im Wittelsbacher Park vom 31. Mai bis 2. Juni treten sie am Samstag auf. Bereits 2012 waren WhoMadeWho auf dem Modular zu Gast. Für Raffaela Kraus wäre das natürlich eine super Gelegenheit, um an dem Wochenende ihre Heimatstadt zu besuchen. Aber so weit im Voraus könne sie nicht planen. „Es könnten spontan Anfragen kommen.“

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Glasharfe_02.tif
Augsburg

Eine Rarität aus einer vergessenen Epoche

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden