Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Brände, Angriffe auf Feuerwehr: Silvester 2023 in Augsburg

Augsburg
05.01.2023

Bitterer Silvester-Beigeschmack: Balkonbrand und Böllerschüsse auf Feuerwehr

Von Shima Naeinians Balkoneinrichtung ist nichts mehr übrig, das Fenster zum Schlafzimmer ist geborsten. Ihren Hund Anil nimmt sie lieber auf den Arm.
Foto: Silvio Wyszengrad

Plus Der Wechsel zum Jahr 2023 wurde in Augsburg mit viel Feuerwerk gefeiert. Der Spaß hatte seine Kehrseite. Ein Vorfall entsetzte die Feuerwehr.

Von der Sitzecke auf dem Balkon ist nur noch ein verkohlter Haufen übrig. Das Fenster zum Schlafzimmer existiert gar nicht mehr, eine Plane deckt die Öffnung ab. Risse ziehen sich durch das Glas der Balkontür. "Was für ein Glück, dass das Feuer nicht auf meine Wohnung übergegriffen hat." Shima Naeinian ist immer noch aufgewühlt. Eine Silvesterrakete hatte am Samstagabend den Balkon ihrer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Hochzoll in Brand gesteckt. Nicht nur Vorfälle wie diese verliehen der Silvesternacht bei manchen Augsburgerinnen und Augsburgern einen bitteren Beigeschmack. Wie in anderen großen Städten in Deutschland wurden auch in der Fuggerstadt Helfer der Feuerwehr mit Raketen unter Beschuss genommen. Der Vorfall passierte auf der Wertachbrücke.

In der Augsburger Silvesternacht brannten mehrere Mülltonnen.
Foto: Berufsfeuerwehr Augsburg

Es war drei Minuten vor Mitternacht, als die Berufsfeuerwehr mit vier Einsatzfahrzeugen, darunter ein Rettungswagen, nach Oberhausen fuhr. In der Nähe des Bahnhofs hatte eine Brandmeldeanlage in einer Tiefgarage angeschlagen. Auf dem Weg dorthin passierte die Feuerwehr die Wertachbrücke. Auf der Brücke in der Nähe des Plärrers hielten sich zu dem Zeitpunkt etliche Menschengruppen auf. Friedhelm Bechtel hat schon viele Silvesternächte in Augsburg gearbeitet, aber so etwas, sagt der Einsatzleiter, habe er noch nie erlebt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

03.01.2023

Ich frag mich, was in den Köpfen von Menschen vorgeht, die sich so benehmen?
Die sind dann aber im Umkehrschluss sicher auch froh, wenn die Feuerwehr kommt oder der Krankenwagen, wenn Ihnen selbst etwas passiert....
Was ist nur los mit diesen Leuten?

02.01.2023

Vermutlich die gleiche Tätergruppe wie in Berlin? Man erinnert sich noch an Stuttgart.

Viele brutale Böller-Angreifer laut Polizei aus dem "Migrantenmilieu“
https://www.focus.de/panorama/silvester-krawalle-in-berlin-viele-brutale-boeller-angreifer-laut-polizei-aus-dem-migrantenmilieu_id_181962334.html

02.01.2023

Die Tagesschau gibt Ihnen die Antwort:

https://twitter.com/ulfposh/status/1609997446469554176?s=20&t=LfJZY-yxLfgPH-8NReRaRA

"Ähm...gruppendynamische Prozesse...ähm also ein gesamtgesellschaftlich großer Druck...ähm..."

Die Wahrheit sieht in Berlin so aus:

https://twitter.com/ulfposh/status/1609883688153632773?s=20&t=oS1gKxTb8aVngfQlcFzTWQ

Da hilft kein Böllerverbot in Bayern...

02.01.2023

Im nächsten Jahr: ein großes offizielles Feuerwerk in Augsburg und ansonsten Verbot aller Böller und Raketen.
Die Feuerwehr mit Raketen beschießen. Geht's noch? Die Idioten werden leider immer mehr.

02.01.2023

"Die Idioten werden leider immer mehr." Wer sind diese Idioten mehrheitlich?

03.01.2023

@ Alfred W.
Idiot bleibt Idiot. Leider kommen, aus eigener Erfahrung, solche Idioten aus allen Bevölkerungsschichten, egal welcher Herkunft! Diese Idiotie nimmt erschreckenderweise überall rasant zu.
Und wie Meister Eder damals zutreffend sagte: "Es muss a Blede ge'm! Aber es wern hoid oiwai mehra!"

04.01.2023

@Alfred W.: Wohl keine Aktivisten aus dem linken Spektrum - das hätten Politik und Medien sofort hinaus posaunt und nicht erst mit "jungen Männergruppen" verklausuliert.