Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Die schwierige Suche nach einem Festwirt für Lechhausen

Augsburg
13.05.2024

Die schwierige Suche nach einem Festwirt für Lechhausen

Auch in diesem Jahr soll es ein Festzelt auf der Lechhauser Kirchweih geben. Dafür laufen Gespräche.
Foto: Silvio Wyszengrad

Das Wirtspaar vom Hubertushof, das das Zelt bei der Lechhauser Kirchweih voriges Jahr betrieben hat, hat überraschend abgesagt. Es gibt Gespräche mit Interessenten.

Für die Lechhauser Kirchweih vom 18. bis 26. Oktober 2024 ist die Stadt Augsburg auf der Suche nach einem neuen Festwirt. Das Wirtspaar vom Hubertushof, das nach Ansicht der meisten Beteiligten im vergangenen Jahr einen guten Einstieg als Festwirte abgeliefert hatte, steht nicht mehr zur Verfügung. Die Bewerbungsfrist der Stadt für potenzielle Nachfolger ist abgelaufen - es liegt eine Bewerbung vor, heißt es aus dem Marktamt. "Wir würden es gerne wieder machen", hatte Festwirt Philipp Hilckmann noch unmittelbar nach der Kirchweih 2023 gesagt. Mit bis zu 10.000 Gästen hatte er die Kirchweih für sich als Gastronom als Erfolg gefeiert. Kleinere Pannen zu Beginn hatte man schnell im Griff und so sah es zunächst danach aus, als ob die Wirtsleute auch 2024 wieder zur Verfügung stehen würden. Ein halbes Jahr vor der Kirchweih sieht die Situation aber anders aus.

In diesem Jahr wollen sich Philipp Hilckmann und Elisabeth Terekohov ganz dem Hubertushof widmen.
Foto: Fridtjof Atterdal

"Es war ein tolles Erlebnis, und ich finde, wir haben das Festzelt im Großen und Ganzen gut hingekriegt", sagt der 23-jährige Hilckmann. Trotzdem habe er der Stadt mitgeteilt, dass er bis auf Weiteres nicht zur Verfügung steht. "Es ist im Oktober bei uns einfach zu viel los und ich möchte nicht unser Kerngeschäft im Hubertushof vernachlässigen", sagt der Gastronom. Im vergangenen Jahr habe seine Chefkellnerin das Lokal weitgehend alleine geführt. "Wenn wir nicht im Haus sind, funktioniert es einfach nicht", glaubt er. In diesem Jahr seien die Auftragsbücher voll - auch für den hauseigenen Partyservice. "Hier sind wir das ganze Jahr, auf der Kirchweih gerade mal für neun Tage."

Lechhauser Kirchweih: Festwirt spricht über das Geschäft

"Wir hatten im vergangenen Jahr finanziell keinen Verlust, aber auch keinen großen Gewinn", sagt der Gastronom. Im Nachhinein habe sich auch herausgestellt, dass man bis auf das Zelt das Equipment besitzen sollte. Alles zu mieten, sei teuer geworden. An der Stadt kritisiert er die späte Ausschreibung im vergangenen Jahr. Nach der Zusage hätten sie nur wenige Wochen Vorbereitungszeit bis zur Kirchweih gehabt. Die Zelte beispielsweise würden schon Monate vorher vergeben - wer auf den letzten Drücker komme, bekäme extrem schlechte Preise. 

Über 500 Teilnehmer zogen bei der Kirchweih durch Lechhausen ins stimmungsvolle Festzelt, draußen kam der Regen.
44 Bilder
Lechhauser Kirchweih: Die schönsten Bilder vom Festumzug 2023.
Foto: Klaus Rainer Krieger

In diesem Jahr endete die städtische Bewerbungsfrist bereits am 21. April. "Derzeit liegt uns eine Bewerbung eines möglichen Festzeltbetreibers vor", heißt es aus dem Marktamt. Diese würde geprüft, bevor dem Wirtschaftsreferat ein Vorschlag zum weiteren Vorgehen unterbreitet werden könne.

Bei der Arbeitsgemeinschaft der Vereine in Lechhausen hofft man sehr auf eine gute Lösung, sagt Arge-Vorsitzender Horst Hinterbrandner. "Nach unserer Ansicht ist das Zelt der zentrale Baustein für die Kirchweih. Es ist der Magnet für die Besucher und damit auch wichtig für die Schausteller." Bei der Arge und insbesondere auch der Aktionsgemeinschaft bleibe man nicht untätig und führe bereits Gespräche - auch hier könnten keine Namen genannt werden. "Wir sind aber zuversichtlich, dass auch heuer ein Zeltbetrieb auf der Kirchweih stattfinden wird", so der Arge-Vorsitzende.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.