Newsticker
Ukraine will Mitglied bei der OECD werden
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Einsatz in Asylheim: Polizei schoss offenbar mehrmals auf Angreifer

Augsburg
19.05.2022

Einsatz in Asylheim: Polizei schoss offenbar mehrmals auf Angreifer

In der Asylunterkunft in der Augsburger Zusamstraße war es Anfang April zu einem Großeinsatz der Polizei gekommen. Noch laufen die Ermittlungen zu dem Vorfall.
Foto: Silvio Wyszengrad

Plus Seit den Schüssen der Polizei in einem Augsburger Asylheim laufen die Ermittlungen. Es gibt neue Details zu dem Vorfall.

Es passiert nicht oft, dass die Polizei bei einem Einsatz zur Waffe greift und schießt. Deshalb hat der Vorfall Anfang April in einem Asylheim im Lechhauser Gewerbegebiet Aufsehen erregt. Ein junger Mann aus Ostafrika, der sich offenbar in einer psychischen Ausnahmesituation befunden hatte, hatte nicht nur sich mit einem Messer verletzt. Er bedrohte mit der Waffe zunächst einen Mitarbeiter des Heims und dann die hinzugerufenen Polizisten. Wie sich nun herausstellt, haben die Beamten offenbar mehrmals auf den 22-Jährigen geschossen. Dieser erlitt mitunter eine üble Verletzung.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.