Newsticker
RKI registriert 74.405 Neuinfektionen – Inzidenz steigt auf 553,2
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Im Dezember gab es wieder mehr Arbeitslose in der Region Augsburg

Augsburg
06.01.2022

Im Dezember gab es wieder mehr Arbeitslose in der Region Augsburg

Im Dezember ist die Zahl der Arbeitslosen im Wirtschaftsraum Augsburg leicht gestiegen.
Foto: Bernhard Weizenegger (Archivbild)

Die Erwerbslosenquote liegt bei 3,5 Prozent. Wie Experten der Arbeitsagentur die Zahlen im Vergleich zum Vorjahr bewerten und wo Arbeitskräfte gesucht werden.

Die Zahl der arbeitslosen Menschen im Wirtschaftsraum Augsburg ist im Dezember wieder leicht gestiegen. Insgesamt sind es etwas mehr als 13.600 Personen. Die Quote liegt bei 3,5 Prozent. Erfreulich ist: Im Vergleich zu Dezember 2020 sind diese Zahlen deutlich besser. Bei der Präsentation der aktuellen Statistik hieß es ferner, dass nun allerdings wieder mehr Betriebe in der Region Kurzarbeit anmelden.

Elsa Koller-Knedlik von der Agentur für Arbeit Augsburg sagt: "Die Zunahme der Arbeitslosigkeit von November auf Dezember fällt in diesem Jahr moderat aus." Es seien 128 Arbeitslose mehr. Zum Vorjahresmonat, also Dezember 2020, verzeichne man weiterhin eine starke Abnahme an Arbeitslosen. "Wir haben 3127 Personen oder 18,7 Prozent weniger Arbeitslose", informiert Elsa Koller-Knedlik. Die Arbeitslosenquote sank von 4,3 Prozent im Dezember 2020 auf jetzt 3,5 Prozent.

Es melden wieder mehr Betriebe in Augsburg Kurzarbeit an

Dass wegen der Corona-Pandemie nach wie vor Betriebe in Kurzarbeit für einen Teil der Belegschaft sind, ist bekannt. Die Arbeitsagentur nennt allerdings keine aktuellen Zahlen, da die Erfassung der Kurzarbeit einen vergleichsweise langen Vorlauf benötigt. Abgerechnet werden eher zurückliegende Monate. Elsa Koller-Knedlik sagt dazu: "Die Entwicklung der Anzeigen für konjunkturelle Kurzarbeit lässt weiterhin die Auswirkungen der Corona-Krise auf den Arbeitsmarkt erkennen. Insgesamt haben wir immer noch mehr Anzeigen als zu Vor-Corona-Zeiten und spüren seit November wieder einen Anstieg der Anzeigen."

Die Unternehmen in der Region suchen weiter Arbeitskräfte. Offene Stellen gibt im Dezember knapp 6500. Die Zahl ist etwas niedriger als im November. Im Vergleich zum Vorjahr habe die Behörde deutlich mehr offene Stellen zu vergeben. Die Zahl sei doppelt so hoch wie 2020.

Es gibt regionale Unterschiede bei der Arbeitslosigkeit

Im Wirtschaftsraum gibt es weiterhin starke regionale Unterschiede, wie sich die Arbeitslosigkeit bemerkbar macht. Im Stadtgebiet Augsburg liegt die Quote bei 5,0 Prozent. In den Nachbarlandkreisen Augsburg (2,4 Prozent) und Aichach-Friedberg (2,2 Prozent) besteht Vollbeschäftigung.

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.