Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Jetzt werden Pläne für die Zukunft des Karstadt-Gebäudes geschmiedet

Augsburg
08.06.2024

Jetzt werden Pläne für die Zukunft des Karstadt-Gebäudes geschmiedet

Schließung Galerie Karstadt Großformatige Schilder in den Schaufenstern weisen auf die Schließung hin.
Foto: Silvio Wyszengrad

Plus Das Aus der Augsburger Filiale ist besiegelt. Eigentümer Solidas, Stadt und Handel setzen sich zusammen, im Gespräch sind verschiedene Möglichkeiten einer Nachnutzung.

Die Plakate leuchten bunt aus dem Schaufenster und von den Decken der Verkaufsräume bei Karstadt, die Botschaften der Abwicklungs-Deko passen aber nicht so recht zum fröhlichen Design: „Wir schließen diese Filiale“, „Alles muss raus“ und Schlagworte wie „Abverkauf“ und „reduzierte Preise“ sind zu lesen. Am Freitag wurde gleichzeitig bekannt, dass es für sechs Filialen von der bundesweiten Streich-Liste doch noch eine Zukunft gibt – Würzburg ist dabei, Augsburg nicht. Die Augsburger Filiale ist einer von nunmehr zehn Schließungs-Standorten. Insolvenzverwalter Stefan Denkhaus sagte, er gehe davon aus, dass die Liste über die künftigen Filialen nun endgültig sei. Damit ist auch das allerletzte Fünkchen Hoffnung erloschen.

Karstadt in Augsburg: „Strategische Immobilie in unserer Innenstadt“

Gebäude-Eigentümer Solidas und die Stadt wollen nun konkreter in die Erarbeitung künftiger Szenarien zur Nachnutzung gehen. Am Freitag – der Termin stand bereits länger fest – gab es einen runden Tisch mit Eigentümer, Wirtschaftsreferat, IHK, Handelsverband und Innenstadtgewerbebeirat. „Wir sind gemeinsam fest entschlossen, die Weiterentwicklung dieser strategischen Immobilie in unserer Innenstadt aktiv zu unterstützen und voranzutreiben“, hieß es hinterher in einer Erklärung des „Innenstadtnetzwerkes“. Das Freiwerden der Flächen könne auch eine Chance für die Innenstadt sein, wenn man ein Konzept entwickle. 

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

08.06.2024

Warten wir ab, wollen nicht Temu, Shitin oder weitere chinesische Konzerne sich hier ausbreiten?
Ein billiges, gefundenes Fressen.

08.06.2024

Noch ein Pop-Up Store? Sind doch die anderen beiden schon nicht durchgängig belegt......

08.06.2024

Alles schön und recht. Nur sollte die Stadt Augsburg als zuverlässiger Mieter nicht freiwillig die 40€ Miete pro Quadratmeter zahlen, die sich das Solidas vielleicht so vorstellt. Dann lieber ein Leerstand als ein kommunal subventionierter Immobilienkonzern. Jeder der eine hochpreisige Immobilie kauft, muss sich vorher eine kostendeckende Nutzung überlegen und kann das unternehmerische Risiko nicht auf die Allgemeinheit abwälzen.