Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Seit Jahren ein Ärgernis: Uniklinik sperrt Rolltreppen und baut um

Augsburg
15.04.2024

Seit Jahren ein Ärgernis: Uniklinik sperrt Rolltreppen und baut um

Seit Jahren gibt es technische Probleme mit den Rolltreppen im Eingangsbereich der Augsburger Uniklinik. Nun sind sie komplett gesperrt, sie werden durch normale Treppen ersetzt.
Foto: Silvio Wyszengrad, Uka

Seit Jahren sind Patienten, Angehörige und Mitarbeiter an der Augsburger Uniklinik mit stillstehenden Rolltreppen konfrontiert. Nun steht ein größerer Umbau an.

Wer sich innerhalb des Uniklinikums Augsburg (UKA) bewegen will, der steht schon seit Jahren immer wieder vor einem Problem – nämlich einer Rolltreppe außer Funktion. Ein Ärgernis, das im größten Krankenhaus der Region zu vielen unvorhergesehenen Umwegen führt und Patienten und Angehörige ebenso wie UKA-Personal beschäftigt. Inzwischen sind die Rolltreppen im Eingangsbereich komplett gesperrt – aus Sicherheitsgründen, wie es heißt. Doch Besserung ist in Sicht.

Uniklinik Augsburg sperrt Rolltreppen im Eingangsbereich komplett

Die Rolltreppen im Eingangsbereich wurden 1978 installiert, wie UKA-Sprecher Richard Goerlich auf Anfrage mitteilt. In den vergangenen Jahren seien sie immer wieder kurzfristig nicht befahrbar gewesen, um Reparatur- und Wartungsarbeiten vorzunehmen. "Seit einigen Monaten ist nun aufgrund der sich häufenden technischen Ausfälle klar, dass es so nicht weitergeht", sagt Goerlich. Ersatzteile seien aufgrund des Alters der Rolltreppen nicht mehr verfügbar. Der Vorstand habe deshalb beschlossen, die Rolltreppen zu sperren, der Rückbau laufe in diesen Tagen an. Ein Beschluss, die Treppen neu zu bauen, sei schon vor einigen Monaten gefasst worden.

So sollen die neuen Treppen im Eingangsbereich der Augsburger Uniklinik aussehen.
Foto: UKA

Nach Auskunft des Sprechers sollen die Rolltreppen ins 1. Obergeschoss und ins Untergeschoss in zwei Bauabschnitten ersetzt werden – "durch eine L-förmige Gehtreppe mit bequemer Stufenhöhe". Dadurch bestehe neben einer "architektonischen Aufwertung der Eingangshalle" auch die Möglichkeit, weitere Sitzgelegenheiten für Patienten und Besucher zu schaffen. Die "90-Grad-Treppe" sei "Auftakt zu einer Vielzahl an Maßnahmen, die in der kommenden Zeit neu eingeführt werden, um die Attraktivität der Eingangshalle zu erhöhen und die architektonische Gestaltung zu modernisieren." Die Halle solle schöner und mit neuen Service- und Konsummöglichkeiten ausgestattet werden. Dazu zähle etwa auch die neue, rund eine halbe Million teure Patientenbücherei.

Eingangsbereich am UKA soll grundlegend umgestaltet werden

Bis die neuen Treppen eröffnet werden, können innerhalb des Gebäudes bestehende Treppen sowie Fahrstühle genutzt werden. Wie Angehörige berichten, soll es im Zusammenhang mit den defekten Rolltreppen auch zu Zwischenfällen und Verletzungen gekommen sein. Goerlich teilt mit, dass derzeit nur zwei Vorfälle in der jüngeren Vergangenheit bekannt seien, die jedoch nicht unmittelbar auf technische Probleme mit der Rolltreppe zurückzuführen seien. So sei eine Patientin der Augenklinik im Erdgeschoss im Bereich vor der Treppe hingefallen, eine Reinigungskraft habe auf der Treppe einen Schwindelanfall erlitten und sei dabei hingefallen. "In beiden Fällen kam es erfreulicherweise zu keiner behandlungsbedürftigen Verletzung", sagt Goerlich.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Datawrapper-Grafik anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Datawrapper GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.