Newsticker
Schweden beantragt Nato-Beitritt – Ukrainische Truppen melden Erfolge
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Stadtteile und Co: Diese unsichtbaren Grenzen durchschneiden Augsburg

Augsburg
22.01.2022

Stadtteile und Co: Diese unsichtbaren Grenzen durchschneiden Augsburg

Der Stadtplan von 1730 zeigt in vier Farben die damalige grobe Stadteinteilung in Obere Stadt (grün), Mittlere Stadt (rot) und Untere Stadt (gelb) sowie Jakobervorstadt (grau).
Foto: M. Seutter/W. Matzke

Plus Ob Schulsprengel, Wahlbezirke oder Stadtteile: Augsburg wird von verschiedenen Einrichtungen in verschiedene Bereiche aufgeteilt. Manche reichen bis ins frühe 19. Jahrhundert zurück.

Fast 300.000 Menschen leben in Augsburg. Ihre rund 43.700 Adressen werden jedoch nicht gleich behandelt, denn unsichtbare Grenzen durchschneiden die Stadt. Dafür sorgen verschiedene Institutionen, die je nach ihrer Sichtweise das Stadtgebiet aufgeteilt haben. So gehört zum Beispiel die WWK-Arena zum Stadtteil Univiertel, zur Gemarkung Göggingen und zu einem Haunstetter Schulsprengel. Als geläufigste Einteilung des 147 Quadratkilometer großen Stadtgebiets gelten die Stadtteile. Aber nur wenige sind deutlich abgegrenzt, so wie Hochzoll oder Inningen. So mancher, der auf der Haunstetter Straße stadtauswärts fährt, vermutet Haunstetten schon bald nach der Eisenbahnunterführung. In Wirklichkeit beginnt dieser Stadtteil drei Kilometer weiter südlich bei der Volkssiedlung. Und es gibt noch mehr erstaunliche Fakten. Eine Übersicht über die Einteilungen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

22.01.2022

Dass die Grundschüler aus Siebenbrunn bis zum Roten Tor müssen, wusste ich nicht. Ist aber auch nicht wirklich zu verstehen.

Permalink