Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Veranstalter sagt die Messe Jagen und Fischen in Augsburg ab

Augsburg
17.12.2021

Veranstalter sagt die Messe Jagen und Fischen in Augsburg ab

Die Messe Jagen und Fischen fällt aus. Der geplante Termin im Januar wurde wegen der Corona-Pandemie gestrichen.
Foto: Silvio Wyszengrad (Archivbild)

Die Messe Jagen und Fischen war für Mitte Januar geplant - nun fällt sie aus. Das wird mit den Folgen der Corona-Pandemie begründet. Wie es mit anderen Messen nun weitergeht.

Es hätte die erste große Messe im Messejahr 2022 in Augsburg werden sollen: Die Jagen und Fischen, die bei ihrer vergangenen Austragung im Jahr 2020 mehr als 37.600 Besucherinnen und Besucher an vier Tagen anlockte, sollte vom 20. bis 23. Januar stattfinden. Veranstalter ist die Messe Augsburg GmbH, die auch das Messezentrum managt. Am Freitagmittag kam die schlechte Nachricht aus Sicht der Angler und Jäger: Die Jagen und Fischen fällt im Jahr 2022 ersatzlos aus. Der nächste angepeilte Termin ist erst wieder Mitte Januar 2023.

Die Absage erfolgt nach Angaben des Veranstalters aufgrund der anhaltenden Auswirkungen der Pandemie. Die Rahmenbedingungen für einen unbeschwerten Branchentreffpunkt hätten sich durch die Entwicklungen der Corona-Pandemie in der jüngsten Zeit erheblich verschlechtert. Die anhaltende Dynamik gebe Ausstellern keine ausreichende Planungssicherheit für den Veranstaltungstermin Mitte Januar, heißt es. Beschlossene Erleichterungen, wie sie durch Booster-Impfungen vorgesehen sind, würden erst verzögert ihre Wirkung erzielen.

Messeveranstalter stand mit Ausstellern in engem Kontakt

Lorenz Rau, Geschäftsführer der Messe, sagt: "Als erfahrener Messeveranstalter stellen wir uns tagtäglich großen Herausforderungen, die aktuellen Entwicklungen können wir daher nicht ignorieren. Nach intensiven Abstimmungen mit Branchenvertretern, Partnern und Ausstellern der Messe haben wir uns dazu entschieden, die Jagen und Fischen abzusagen." Man wolle die Messe nun konzeptionell schärfen und weiterentwickeln, um im Jahr 2023 dann wiederkommen.

Das Aus der Jagen und Fischen in Augsburg sei allerdings keine große Überraschung mehr, heißt es aus informierten Quellen. Vergleichbare Veranstaltungen, die in Hannover, Dortmund und Salzburg geplant waren, wurden ebenfalls abgesagt. Dies geschah zu einem früheren Zeitpunkt. Dem Vernehmen nach sah die Branche im Angler- und Jägerbereich daher wenig Möglichkeiten, die Messe allein in Augsburg durchzuziehen. Die Veranstaltung deckt den süddeutschen Raum ab.

Wie geht es im Februar mit der Augsburger Frühjahrsausstellung weiter?

Ebenfalls in den kommenden Wochen soll im Messezentrum die Augsburger Frühjahrsausstellung stattfinden. Termin der afa ist vom 2. bis 6. Februar, die Afag Messen und Ausstellungen ist Veranstalter. Von dort ist bislang nicht zu hören, dass die afa auf dem Spiel stehen könnte. Die Messe Augsburg litt in der Vergangenheit stark unter der Pandemie. Nahezu eineinhalb Jahre fanden keine Ausstellungen und Messen statt. Erst im September war mit der Americana das Programm wieder losgegangen.

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.