Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Früher als üblich: Erdbeersaison in Augsburg ist gestartet

Augsburg
17.05.2024

Früher als üblich: Die Erdbeersaison in Augsburg ist gestartet

Nadine und Philipp Staib mit ihrem Sohn beim Erdbeerpflücken in Lechhausen.
Foto: Anna Kondratenko

Augsburger können sich mit Erdbeeren aus der Region die ersten Sommergefühle nach Hause holen. Obstbauer Josef Kraus erzählt, was dieses Jahr besonders ist.

Der Start der Erdbeersaison ist von den Witterungsverhältnissen abhängig, weshalb sich Groß und Klein in diesem Jahr früher als gewöhnlich über Erdbeeren aus der Region Augsburg freuen können. Vergangenes Jahr hatte die Regenphase im Mai den Augsburger Obstbauern einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die Eröffnung der Felder musste gezwungenermaßen auf Anfang Juni verschoben werden. Dieses Jahr wurde bereits früh an den Ständen verkauft, auch die Felder zum Selbstpflücken haben inzwischen geöffnet.

Erdbeer-Verkäuferin Johanna Schwendner (links) und Kundin Genoveva Nenninger (rechts) starten in die Erdbeer-Saison
Foto: Anna Kondratenko

„Die milden und teilweise auch sehr warmen Wetterverhältnisse waren in den letzten Wochen optimal für das Wachstum der Erdbeeren", sagt Obstbauer Josef Kraus. Er und sein Team sind optimistisch eingestellt, die Erdbeerplantage in Lechhausen hat bereits seit vergangenem Freitag täglich von 8.30 bis 19 Uhr geöffnet. Alle Genießer, die nicht mehr abwarten können, ihre eigenen Erdbeeren auf den regionalen Feldern selbst zu pflücken, können damit bereits loslegen. 

Nadine und Philipp Staib waren bereits auf der großen Erdbeerplantage hinter dem Steinmetzbetrieb in der Lechhauser Blücherstraße. Für die junge Familie ist das gemeinsame Erdbeerpflücken ein tolles Erlebnis. Im Supermarkt dagegen lassen sie die Finger von den Erdbeeren aus dem Ausland. "Wir legen sehr viel Wert auf Regionalität. Die Felder in Augsburg sind um die Ecke für uns, man kann selbst bestimmen, welche Erdbeeren einen besonders anlachen und der wichtigste Punkt: Sie schmecken um Welten besser." 

Erdbeeren pflücken: Hohe Nachfrage nach regionalen Produkten

Die Nachfrage nach regionalem Obst und Gemüse ist groß, die Preise bei den regionalen Anbietern liegen mit knapp unter zehn Euro pro Kilo aber höher als im Supermarkt. Wer dennoch bereit ist, den Kilopreis der Bauern zu zahlen, bekommt regionale Erdbeeren mit angenehmer Süße, handverlesen und „auch so sortiert, wie wir sie zu diesem Preis kaufen würden“, versichert Johanna Schwendner, Verkäuferin eines Erdbeer-Stands in Lechhausen. Eine Treuekarte und eine Broschüre "Erdbeerliebe" mit Rezepttipps von Obstbauer Kraus gibt es beim Kauf mit dazu.

„Erfahrungsgemäß kann man Erdbeeren auf den Feldern in einem Zeitraum von fünf bis sechs Wochen pflücken“, versichert der Obstbauer. Genauso wie der Saisonbeginn sei auch das Saisonende vom Wetter abhängig und schwer kalkulierbar. "Das beste Wetter ist, wenn es durchwachsen bleibt", erklärt Johanna Schwendner. Mit anderen Worten: Durchgehend 25 bis 28 Grad, nachts darf es auch mal regnen, wenig Wind und viel Sonne. 

Lesen Sie dazu auch

Auch andere Landwirte mit Erdbeerfeldern ziehen bei dem frühen Saisonstart mit und öffnen ihre Felder nach und nach für Selbstpflücker. Familie Lunz besitzt in der Region insgesamt drei Felder zum Pflücken, in Augsburg in den Stadtteilen Hammerschmiede und Firnhaberau. Der Schweigerhof schließt sich mit seinen drei Selbstpflücker-Feldern in Göggingen und im Universitätsviertel ebenso an wie der Obsthof Seibold.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.