Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Feuilleton regional
  4. Jubiläum: Die Wiener, immer wieder

Jubiläum
22.11.2019

Die Wiener, immer wieder

Tatendurstig wie eh und je: Dirigent Bruno Weil.
Foto: Fred Schöllhorn

Der Dirigent Bruno Weil feiert runden Geburtstag. Mit Augsburg ist er besonders verbunden

Anruf bei Bruno Weil. Der Maestro ist gleich selbst am Apparat, klingt tatendurstig wie eh und je und ist schon nach wenigen Wendungen mittendrin in der Musik. Ja, er komme voran mit seinem Buchprojekt, einer Stilkunde zur Musik des 18. Jahrhunderts, speziell der Wiener Klassik, denn von der Stilistik jener Epoche hätten so viele seiner Studenten keine Ahnung, Mozart etwa sei ohne Johann Christian Bach überhaupt nicht zu verstehen …

Die Wiener Klassik, sie ist so etwas wie das Lebensthema des Dirigenten Bruno Weil. Eingehend hat er sie und ihre Grundlagen studiert, und das hat merklich Niederschlag gefunden in seinen Interpretationen der Haydn, Mozart, Beethoven wie auch jener, für die wiederum die Klassiker Voraussetzung waren, für Schubert und all die anderen Komponisten des 19. Jahrhunderts. Vor allem aber war und ist es Joseph Haydn, dem Weil sich herzinnigst verbunden fühlt. Diesem Haydn, dessen Musik immer als etwas altväterlich galt, hat Weil schon vor Jahrzehnten den Zopf abgeschnitten – und plötzlich kam der Ahnvater der Klassik nicht mehr täppisch daher, sondern begann regelrecht das Tanzbein zu schwingen.

Er gründete das Festival Klang & Raum

Es war nur konsequent, dass der eifrig Quellen studierende Dirigent irgendwann ein Faible für Originalinstrumente entwickelte, eine Wendung, die bei ihm eine besondere Note besaß. Denn der junge Weil war eigentlich ein Protegé des Klang-Mystagogen Karajan, für den er sogar in Salzburg einspringen durfte. Karajan war dann auch sein Fürsprecher, als Augsburg zu Beginn der 80er Jahre einen neuen Generalmusikdirektor suchte – Weil erhielt die Stelle als damals jüngster GMD Deutschlands und blieb acht Jahre lang.

Augsburg wurde dem gebürtigen Rheinländer zum Lebensmittelpunkt. Der Region Schwaben blieb er auch verbunden, als seine internationale Karriere Fahrt aufgenommen hatte. 1993 gründete er im Kloster Irsee das Festival Klang & Raum, bei dem er fast zwei Jahrzehnte lang mit dem kanadischen Tafelmusik Orchestra seinen geliebten Wiener Klassikern in maßstabsetzenden Aufführungen huldigte.

Längst ist Weil, selber einst Schüler des legendären Hans Swarowsky, ein gefragter Dirigierlehrer. Seine Professur am Mozarteum hat er zwar in diesem Jahr beendet, doch bleibt er der Sommerakademie der Salzburger Musikhochschule mit einer Dirigierklasse verbunden. An Anfragen für Gastdirigate mangelt es ihm nicht. Im Dezember führt er Beethovens Neunte mit dem Philharmonischen Orchester Helsinki auf, im Januar leitet er ein Haydn-Programm der Dresdner-Staatskapelle; weitere Stationen in den ersten Monaten des kommenden Jahres sind Stuttgart, Graz und Wien – „Ich brauch’ mich wirklich nicht zu beklagen“, lacht er ins Telefon.

Ohne Musik geht es bei ihm auch an diesem Sonntag nicht, da allerdings wird fürihn gespielt: Am 24. November feiert Bruno Weil seinen 70. Geburtstag.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.