Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Feuilleton regional
  4. Lange Kunstnacht: Hin und weg mit der Langen Kunstnacht in Augsburg

Lange Kunstnacht
15.05.2024

Hin und weg mit der Langen Kunstnacht in Augsburg

Das Theater Anu wird bei der Langen Kunstnacht wieder eine seiner spektakulären Licht-Performances präsentieren.
Foto: Manja Wolff

Die Lange Kunstnacht in Augsburg am 22. Juni lädt diesmal zu kulturellen Kurzreisen ein - mit der Straßenbahn, in Ausstellungen, Konzerte und Performances.

Von Augsburg aus ging es hinaus in die Welt als die Fugger und Welser von hier aus ihren Handel betrieben. Die diesjährige "Lange Kunstnacht" am 22. Juni greift das auf. Unter dem Motto "Hin und weg" soll es um kulturelle Kurzreisen gehen. Und dabei ist man hoffentlich auch "Hin und weg" von der Kunst und Kultur, die präsentiert wird, wünschen sich Kulturamtsleiterin Elke Seide und die künstlerische Leiterin Julia Lange. 

Die Augsburger Philharmoniker eröffnen die Lange Kunstnacht in Augsburg

Die Lange Kunstnacht wird, wie jedes Jahr, von den Augsburger Philharmonikern des Staatstheaters mit einem Konzert im Goldenen Saal eröffnet. Diesmal geht die Reise mit dem Solisten Avtandil Kaspeli auf den griechischen Parnass. Besucherinnen und Besucher dürfen sich auf berühmte Bass-Arien aus Opern verschiedener Sphären freuen, wie zum Beispiel die des Kerkermeisters Rocco aus Beethovens "Fidelio" oder König Filippos aus Verdis "Don Carlo". Zeitgleich findet eine Parallel-Eröffnung im Dom mit der Schola des Karl-Kraft-Chores der Augsburger Domsingknaben statt. Dort wird unter dem Titel "Der Herr als Reiseversicherung" gregorianischer Choral präsentiert.

Nach diesem Auftakt können über 200 Programmpunkte an circa 50 Spielorten in der Augsburger Innenstadt besucht werden. Auch der Glaspalast wird mit einigem Programm bestückt, beispielsweise werden dort Tanz- oder auch Klangperformances zu sehen sein. Vom Hotelturm aus können die Kunstnacht-Reisenden einen Blick über Augsburgs Skyline werfen. Sowohl Historisches als auch Zeitgenössisches ist in dem 56-seitigen Programmheft nach Uhrzeiten strukturiert zu finden. Gesang und Orchester, Literatur, Theater und Poesie, Ausstellungen, Führungen und Tanz lassen verschiedenste Länder und Sehnsuchtsorte bestaunen und auch eine kleine Reise durch Augsburg unternehmen. 

Hier einige Auszüge aus dem Programm:

  • Zum ersten Mal kann man dieses Jahr bei der Langen Kunstnacht eine musikalische Rundfahrt mit der historischen Straßenbahn GT8 machen. Passend zum Thema Reisen fährt die Straßenbahn den ganzen Abend ab dem Ulrichsplatz und bietet konzertante Begleitung von Brass pur, TubAkkord und den Boom Chuck Hollers.
  • Als "Pauschalreisen" sind dem Motto entsprechend im Programmheft Museums- und Ausstellungsbesuche ausgeflaggt. Hier wird dazu eingeladen eine "Augsburger Promi-Tour" zu machen. In die Geschichte von vier Augsburger Familien kann im Fugger und Welser Erlebnismuseum, in den Fuggerei Museen, im Brechthaus oder im Leopold-Mozart-Haus eingetaucht werden. Wer eher ein Fan von Gallery-Hopping ist, kann zum Beispiel im LETTL-Museum einen Besuch in die Unterwelt wagen.
  • Bei der diesjährigen Langen Kunstnacht sind besonders viele Führungsformate vertreten, darunter eine Tour durch die Augsburger Goldschmiedekunst im Maximilianmuseum. Alle 18 Führungen, die an diesem Abend stattfinden, werden einmal wiederholt. Wer die erste Möglichkeit also verpasst oder nicht mehr reinkommt, hat noch eine zweite Chance. Auch im Schaezlerpalais gibt es dieses Jahr wieder zwei Führungen, hier sind es allerdings zwei unterschiedliche. Eine über Amors Reisetagebücher und eine Reise in die Unterwelt.
  • Außergewöhnliches darf bei der Langen Kunstnacht auch nicht fehlen: Im Hollbau im Annahof bekommt man einen Einblick in die Zukunft und kann den Theaterneubau mit VR-Brillen und Klangbegleitung jetzt schon sehen. Im Jazzclub Augsburg findet zweimal ein Taschenlampenkonzert statt und die Mobile Galerie der Künstlerin Jessica Treffler kann am Königsplatz, dann am Moritzplatz und schließlich am Rathausplatz angeschaut werden.
  • Zu den Publikumslieblingen bei der Langen Kunstnacht zählen erfahrungsgemäß Straßentheater-Ensembles. In diesem Jahr präsentiert das Artistikduo Omnivolant aus Berlin Akrobatik mit einem nostalgischen Café-Wagen. Zum ersten Mal sind auch zwei Artistinnen aus Augsburg vertreten. Theresa und Simone Schäfer führen unter dem Titel "Das Leben als Reise" Akrobatik am Vertikaltuch vor. Erstmalig seit 2012 findet auch wieder ein Stationentheater mit Lichterlabyrinth statt. Das Lichterspektakel wird vom Anu Theater in Zusammenarbeit mit dem Theater Magica aus Berlin in den späteren Abendstunden im Fronhof gestaltet.

Weitere Informationen:

Lesen Sie dazu auch
  • Die Lange Kunstnacht findet am 22. Juni ab 18 Uhr statt.
  • Das Programmheft liegt in vielen Augsburger Geschäften und in der Tourist-Information am Rathausplatz aus. Ein digitaler "Nachtplaner", den man auch mit Freunden teilen kann, findet sich auf der Website.
  • Karten im Vorverkauf unter www.langekunstnacht.de oder www.reservix.de und der Bürger- und touristinformation sowie an der Abendkasse im Rathaus, Schaezlerpalais, Maximilianmuseum, Kresslesmühle, Ev. St. Ulrich und St. Anna.
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.